China-Smartphone

ZTE Grand Memo: Chinesen widmen sich der High-End-Klasse

Quad-Core-Prozessor und Full-HD-Display an Bord
Aus Barcelona berichtet
AAA

ZTE Grand Memo - ein erster EindruckZTE Grand Memo - ein erster Eindruck Auf dem Mobile World Congress 2013 (MWC) in Barcelona widmet sich der chinesische Hersteller ZTE erneut der Smartphone-Oberklasse. Das Unternehmen präsentiert auf der Messe mit dem ZTE Grand Memo eines der derzeit im Trend liegenden Riesen-Smartphones mit einem 5,7 Zoll großen Display, das mit einer derzeit noch unbekannten Display-Auflösung daher kommt: Auf dem Datenblatt spricht ZTE von HD-Ready mit 1 280 mal 720 Pixel, in der Pressekonferenz war dann plötzlich von Full-HD mit 1 920 mal 1 080 Pixel die Rede. Wie dem auch sei: Abseits des Displays kann sich die Ausstattung in jedem Fall ebenfalls sehen lassen.

ZTE Grand memo

Das ZTE Grand Memo wird von einem 1,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor vom Typ Qualcomm Snapdragon S4 Pro angetrieben, der über 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicherplatz verfügen kann. Damit das Handy mit dem großen Display und dem schnellen Prozessor auch einen oder gar mehrere Tage Nutzung ohne Aufladung übersteht, ist ein 3 200 mAh starker Akku an Bord. Das mit Android 4.1 Jelly Bean ausgestattete ZTE Grand Memo funkt über LTE. Für die drahtlose Heimvernetzung steht DLNA zur Verfügung. Damit man auch etwas zum Vorführen auf dem großen Bildschirm hat, gibt es die 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, die selbstverständlich auch Full-HD-Videos aufzeichnen kann. An der Front des 8,5 Millimeter dünnen Gerätes sitzt eine weitere Kamera mit einer Auflösung von 1 Megapixel.

Verfügbarkeit in Europa fraglich

Anschlüsse am ZTE Grand MemoAnschlüsse am ZTE Grand Memo Für den hiesigen Markt gibt es jedoch noch einen kleinen Haken: Noch ist nicht bekannt, ob ZTE das Grand Memo auch in Europa auf den Markt bringen wird. Der Fokus des Unternehmens liegt insgesamt nach wie vor auf dem chinesischen Markt. Auch das auf der CES in Las Vegas im Januar gezeigte ZTE Grand S wird voraussichtlich nicht in den deutschen Läden landen. Was die Konzentration auf den europäischen und deutschen Markt angeht, ist ZTE noch einen Schritt hinter dem anderen großen chinesischen Hersteller Huawei hinterher, der hierzulande mittlerweile stark vertreten ist.

Mehr zum Thema ZTE

Mehr zum Thema Mobile World Congress