7-Zoll-Tablet

ZTE Base Tab 7.1 im Test: Leistungsfähiges 7-Zoll-Tablet

Akkuleistung, Medienwiedergabe und Messaging überzeugen
AAA

Das ZTE Base Tab 7.1 kommt mit 1,4-GHz-CPU, 7,1-Zoll-Display und Android 2.3. Im Test muss es beweisen, wie es sich bei Ausstattung, Bedienung und als Medienwiedergabegerät schlägt.

ZTE BASE Tab 7.1

ZTE Base Tab 7.1 im TestZTE Base Tab 7.1 im Test
Zur Galerie: Klick aufs Bild!
Mit der Display-Diagonale von 7,1 Zoll liegt das ZTE Base Tab 7.1 von der Größe her genau zwischen XXL-Smartphones mit 5-Zoll-Display und einem 10-Zoll-Tablet. Mit seinem integrierten Telefon-Modul ist es zwar für Telefonie geeignet, zum diesem Zweck ist allerdings sinnvoll, das beiliegende Headset zu benutzen - das Base Tab 7.1 wiegt mit Akku immerhin 402 Gramm. Das Headset ist auch zwingend notwendig, wenn man das integrierte UKW-Radio nutzen möchte, da das Kabel als UKW-Antenne dient. Einziger Nachteil des erstaunlich gut klingenden Headsets ist, dass es am Kabel keine Lautstärkesteuerung hat - die Medienlautstärke muss also immer direkt am Gerät geregelt werden. Aber auch für den Genuss von Film- und Videodateien auf dem ZTE Base Tab 7.1 ist das Headset so gut wie unerlässlich: Die integrierten Lautsprecher sind von der Qualität her lediglich für (Video-)Telefonie geeignet.

Lieferumfang, Ausstattung, Handhabung und Display

ZTE Base Tab 7.1: Anschlüsse, Bedientasten und LautsprecherZTE Base Tab 7.1: Anschlüsse, Bedientasten und Lautsprecher Das ZTE Base Tab 7.1 wird in einer weißen Box geliefert, in der sich außer dem Tablet und dem schon erwähnten Headset ein Ladegerät und ein USB-Verbindungskabel befinden. Die technischen Daten des Tablets haben wir Ihnen in dieser Meldung bereits verraten.

Die in der Ankündigung bereits erwähnte 16-GB-Speicherkarte steckte nach dem Auspacken bereits im Gerät. Es handelt sich um eine MicroSD-Speicherkarte aus dem Hause Transcend. Sowohl die Speicherkarte als auch die SIM-Karte kann man nur einlegen oder wechseln, wenn man das Gerät herunterfährt und den Akku herausnimmt. Vorher muss lediglich die weiße Abdeckung entfernt werden.

Insgesamt machte das ZTE Base Tab 7.1 im Test einen recht robusten Eindruck, lediglich die weiße Abdeckung auf der Rückseite mit ihrer glänzenden Oberfläche könnte im Laufe der Zeit Spuren der Benutzung zeigen. Allerdings sitzt die Abdeckung so fest auf dem Tablet, dass sie an keiner Stelle eingedrückt werden kann.

Das gegenüber dem Vorgängermodell Base Tab verbesserte Display hinterließ im Test einen guten Eindruck. Schon bei mittlerer Helligkeitseinstellung konnten wir das Tablet in geschlossenen Räumen oder bei bedecktem Himmel im Freien ohne Einbußen bei der Lesbarkeit bedienen. Selbst bei strahlendem Sonnenschein bleibt der Bildschirm mit einer helleren Einstellung noch gut lesbar. Allerdings ist die Blickwinkelabhängigkeit deutlich wahrnehmbar: Bereits ab einem Blickwinkel von 45 Grad wird das Display sichtlich dunkler und die Farben stumpfer.

Auf der folgenden Seite lesen Sie, wie sich das ZTE Base Tab 7.1 bei der Systemleistung schlägt, wie lange der Akku durchhält und welche Apps im Auslieferungszustand vorinstalliert sind.

1 2 vorletzte