Mobil-TV

Zattoo kurz vor Start einer Android-App

Android und Streaming stellt Fernseh-Anbieter vor Probleme
AAA

Zattoo auf dem iPhone ist kein Problem. Bald kommt es auch für Android.Zattoo auf dem iPhone ist kein Problem. Bald kommt es auch für Android. Der TV-Streaming-Anbieter Zattoo hofft, schon in Kürze eine erste App-Version für Android-Geräte anbieten zu können. Wie Stefan Lietsch, Head of Enginieering bei Zattoo, aktuell in einem Blog-Eintrag schreibt, steht Zattoo "nun wirklich kurz davor", die erste Version einer Android-App zu veröffentlichen. Dabei hätte Zattoo die App gerne schon deutlich eher veröffentlicht. Doch die Schweizer sahen sich mit Problemen konfrontiert, die bis heute nicht zufriedenstellend gelöst wurden.

Die zwei größten Probleme bei Android seien die Gerätevielfalt und das Streaming von Live-Inhalten. Problematisch bei der hohen Anzahl von Geräten sei, dass diese mit jeweils unterschiedlichen Softwareversionen und Herstelleranpassungen ausgestattet seien. "Mit diesem Umstand müssen alle Android-Entwickler leben und solange man nichts Exotisches macht, lässt sich das auch bewerkstelligen". Problematisch werde das aber beim Streaming von Live-Inhalten. Hier setzte Android bisher ausschließlich auf Flash, "was sich aber als so ressourcenhungrig und instabil erwies, dass sogar Adobe beschloss, die Entwicklung für mobile Geräte einzustellen", so Lietsch.

Technisches Neuland für Live-Streaming auf Android

iOS nutzt das HTTP-Live-Streaming. Dieses wird aber nach Angaben des Entwicklers von nur sehr wenigen Android-Geräten nativ unterstützt. Zattoo sieht in diesem Verfahren die Zukunft und habe nun mit einem Partner zusammen eine Lösung gefunden, die diese Technologie auf fast alle Android-Geräte bringen kann. Allerdings verlasse man hier "die ausgetretenen Wege" und betrete zusammen mit dem Partner Neuland. Dennoch sei man optimistisch, nach vielen Tests und Rückschlägen nun bald die erste Version veröffentlichen zu können.

Zattoo betont aber, dass die erste Version noch nicht perfekt sein wird. Man sei aber der Meinung, "die Android-Welt nicht mehr länger auf die Folter spannen" zu können. Wann genau der Release stattfindet, ist jedoch unklar. Eine Veröffentlichung noch in dieser Woche, wie in anderen Medien spekuliert wurde, wollte Zattoo auf Nachfrage von teltarif.de nicht bestätigen.

Auf Live-Anwendungen müssen Android-Nutzer auch in anderen Bereichen warten. So bietet Sky ebenfalls für iOS-Geräte eine App an, auf der beispielsweise Sky Sport verfolgt werden kann. Android-Nutzer warten jedoch auch hier bislang vergeblich auf eine App.

Mehr zum Thema Zattoo