Alleskönner

Neuer AV-Receiver von Yamaha mit Internetradio und DAB+

RX-V500D kann auch Audio- und Videodateien im Netzwerk abspielen
AAA

Einen digitalen Alleskönner hat der japanische Unter­haltungs­elektronik­konzern Yamaha jetzt mit dem RX-V500D präsentiert. Bei dem Modell handelt es sich um einen AV-Receiver, der Mehrkanal-Verstärker­technik mit Internet- und Digitalradio sowie einem Netzwerk­player für Audio-und Video­dateien verbindet. Der neue AV-Receiver ist nach dem Standard der DLNA zerti­fiziert und ermöglicht somit die Medien­wiedergabe von Computer, NAS-Fest­platten oder anderen Endgeräten im Heim­netzwerk. Via AirPlay kann der Nutzer Musik kabellos von PC/Mac, iPhone, iPod Touch oder iPad zum RX-V500D übertragen.

20 000 Webradios via vTuner

Neuer AV-Receiver von Yamaha mit Internetradio und DAB+RX-V500D von Yamaha Das Gerät besitzt auch eine Anbindung an das Webradio-Portal vTuner, somit stehen über 20 000 Internet-Radio­stationen und Podcasts zur Verfügung. Im Video-Bereich bietet der AV-Receiver 3D-Kompati­bilität und 4K-Pass­through, sodass das Gerät auch bereits für die kommende Generation von Ultra High Definition-Fernsehern (Ultra HD) bereit ist. Neben einem Internet­radio-Zugang empfängt der Yamaha-Receiver auch die terrestrischen Wellen­bereiche UKW sowie DAB und DAB+, falls einmal kein Zugriff auf das Internet möglich ist. An den Receiver lässt sich eine 5.1-Surround Sound anschließen. Die Klangfeld­verarbeitung "Cinema DSP 3D" sorgt mit 17 wählbaren Vorein­stellungen dafür, dass der Kunde den Klang individuell regeln kann.

Laut Yamaha-Angaben kann der Receiver alle gängigen Audio­formate wiedergeben, auch die hochauf­lösende Formate WAV und FLAC. Neben der Netzwerk­fähigkeit steht auch ein USB-Anschluss zur Verfügung, um Mobilgeräte und Speicher­medien direkt mit dem AV-Receiver zu verbinden. Mittels der Mobile High-Definition Link (MHL)-Funktion, einer kabel­gebundenen Schnitt­stelle für Mobil­geräte, kann der RX-V500D beispiels­weise Filme von kompatiblen Smartphones in FullHD-Qualität inklusive Mehr­kanalton wiederheben.

Die programmier­bare beiliegende Infrarot-Fern­bedienung steuert laut Yamaha-Angaben die komplette Heimkino-Anlage. Alternativ kann der AV-Receiver jedoch auch per Smartphone oder Tablet bedient werden: Die dafür nötige kostenlose Controller-App für Apple iOS und Android gibt es in den jeweiligen Stores.

Drahtlos-Anbindung nur mit Zubehör

Ein Nachteil ist, dass der Receiver standard­mäßig über keinen WLAN-, sondern nur über einen Ethernet-Zugang verfügt. Als optionales Zubehör sind jedoch der WiFi-Adapter YWA-10 für kabellose Netzwerk­anbindung und der Bluetooth-Wireless-Audio-Receiver YBA-11 erhältlich. Mit einem dieser Gadgets kann der AV-Receiver auch kabellos ins Heimnetz­werk integriert werden beziehungs­weise Musik über Bluetooth empfangen.

Der Yamaha RX-500D ist ab Mai 2013 im Fach­handel erhältlich, die unverbindliche Preis­empfehlung beträgt rund 450 Euro.