Internetzugang

Geizig: Deutsche Hotels bieten selten kostenloses Gäste-WLAN an

Laut einer Studie bieten Hotels ihren Gästen oftmals einen kostenlosen WLAN-Zugang zu den Zimmern oder in der Lobby an. Deutschland ist bei diesem Service allerdings eher geizig und sollte sich ein Beispiel an Estland nehmen. Was dort anders ist, lesen Sie in unserer Meldung.
Von mit Material von
AAA
Teilen (76)

Surfen im Internet ist nur in wenigen Hotels in Deutschland kostenlos möglichSurfen im Internet ist nur in wenigen Hotels in Deutschland kostenlos möglich Auf einen kostenlosen Inter­net­zugang müssen Hotel­gäste in Deutschland weitaus häufiger verzichten als im EU-Ausland. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Reise­such­maschine Kayak. Demnach bieten diesen Service lediglich 73 Prozent der Hotels in Deutschland an. In Österreich sind es immerhin 79, in der Schweiz 87 Prozent. Vorreiter sind aller­dings die Benelux- und skandinavischen Staaten: Hier liegt die Ab­deckung bei 94 Prozent.

Deutschland liegt auf dem unteren dritten Rang

Im Städte­ver­gleich belegt Köln mit 63 Prozent den letzten Platz in Deutschland, gefolgt von München und Frankfrut (65 Prozent). Weniger geizig sind dagegen die Unterkünfte in der Hauptstadt sowie in der Hansestadt. Deutschlandweit kommen Berlin und Hamburg auf Platz eins und zwei, was die Bereitstellung von kostenlosem WLAN angeht.

Allerdings liegt Deutschland, was die Seltenheit von kostenlosem WLAN in Hotels und Herbergen angeht, auf Platz drei. Platz eins und zwei belegt hier Downunder. So bieten in Australien gerade einmal 56 Prozent und in Neuseeland 59 Prozent der Hoteliers ihren Gästen einen Internetzugang zu ihrer Übernachtung gratis dazu.

Ein Beispiel in puncto WLAN im Zimmer oder in der Lobby sollten sich die Hotelbetreiber an den osteuropäischen Ländern nehmen. Nahezu jedes Hotel in Rumänien, Polen oder Tschechien bietet laut Studie seinen Übernachtungsgästen einen kostenlosen Internetzugang an. "In Estland wurde der kostenfreie Internetzugang sogar als Grundrecht verankert. Deutsche Hoteliers sollten sich daran ein Beispiel nehmen und reagieren“, sagt Julia Stadler Damisch, Managing Director der KAYAK Europe GmbH.

Für die Untersuchung wertete Kayak die Angaben von weltweit 500 000 Hotels in 52 Ländern aus. Bei den Angeboten kann es sich sowohl um freies WLAN in der Lobby, als auch auf dem Zimmer handeln.

In welchen Hotels und Unterkünften Sie kostenlos ins Internet kommen, haben wir Ihnen in einer gesonderten Meldung zusammengefasst.

Teilen (76)

Mehr zum Thema Reisen