Ans Netz

Gratis-WLAN in Regionalzügen: Hier können Sie surfen

Zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember steht Fahrgästen in vielen Regionalzügen in Niedersachsen kostenloses WLAN zur Verfügung. Auch für andere Strecken ist der Ausbau von Gratis-WLAN in den Zügen noch für dieses Jahr geplant.
Von mit Material von
AAA

Gratis-WLAN in Regionalzügen: Hier können Sie surfenGratis-WLAN in Regionalzügen: Hier können Sie surfen Über kostenloses WLAN in vielen Regionalzügen können sich Pendler in Niedersachsen ab Fahrplanwechsel Mitte Dezember freuen. Gratis und störungsfrei ins Internet geht es künftig auf der Linie Emden-Rheine-Münster sowie im Regional­express von Braunschweig über Hannover und Minden nach Bielefeld sowie Osnabrück und Rheine, teilte die Landes­nahverkehrs­gesell­schaft heute mit. Auf den Strecken übernimmt die Westfalenbahn den Betrieb mit modernen Zügen von der Deutschen Bahn.

Fabrikneue Regionalzüge, die gleich mit kostenlosem Zugang zum Internet ausgerüstet sind, starten ab Dezember von Wolfsburg nach Hannover und Hildesheim. Hier übernimmt die Metronom-Gesellschaft den Betrieb von der Deutschen Bahn. Auf beiden Linien fahren die Bahnen dann jede Stunde statt wie bisher unregelmäßig.

Lang gehegter Wunsch: Gratis-WLAN in Regionalzügen

Erst im Oktober hatte Bundes­verkehrs­minister Alexander Dobrindt (CSU) die Bundesländer aufgefordert, mehr für die flächen­deckende Ausstattung von Zügen mit drahtlosem Internet zu tun. Die Frage der Finanzierung gilt bislang allerdings als größte Hürde. Bund und Länder konnten sich bislang nicht darauf einigen, wie hoch der Zuschuss in den kommenden Jahren sein wird. So werden Fahrgäste in den Regionalzügen in Brandenburg und Berlin wohl noch länger auf WLAN mit stabilem Internet-Zugang warten, wir berichteten. Immerhin soll noch im Laufe dieses Monats kostenloses WLAN im Interregio-Express (IRE) zwischen Berlin und Hamburg eingeführt werden, so die Pläne.

Die Deutsche Bahn stellt Internet über WLAN derzeit nur im ICE zur Verfügung. Allerdings gibt es auch hier einige Probleme: So mussten die Bahn und ihr Partner die Deutsche Telekom Ende August Versäumnisse beim Ausbau der WLAN-Netze im ICE einräumen. Gerade zu den Haupt­verkehrs­zeiten hätten Bahnkunden während der Fahrt häufig wenig oder gar kein Netz. Die bestehende Technik stößt an ihre Grenzen. Was die Bahn und die Telekom dagegen tun wollen, haben wir in einem weiteren Artikel erklärt.

An Plänen für ein kostenloses WLAN arbeiten auch die hannoverschen Verkehrs­betriebe Uestra. Gesucht werden Partner, um den Service zunächst im Stadtzentrum oberirdisch und noch nicht im U-Bahnnetz anzubieten, sagte Uestra-Sprecher Udo Iwannek. Ob der Service schon 2016 startet, wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtete, sei noch nicht sicher.

Mehr zum Thema Deutsche Bahn