Android

Android-Client für Wer-Kennt-Wen veröffentlicht

Google veröffentlicht neue Version von Texte und Tabellen für Android
AAA

Android-Client für Wer-Kennt-Wen veröffentlichtWer-kennt-Wen auf dem Smartphone Das soziale Netzwerk Wer-Kennt-Wen ist trotzt der starken Konkurrenz durch Facebook und Google+ noch immer sehr beliebt. Nachdem bereits vor einiger Zeit eine eigene App für Apples iOS erschienen ist, hat das Netzwerk nun nachgezogen und einen Client für Googles Betriebssystem Android veröffentlicht. Die App, welche kostenlos im Android Market erhältlich ist und mindestens die Android-Version 1.6 voraussetzt, bietet den Nutzern von Wer-Kennt-Wen die wichtigsten Funktionen, um das Netzwerk auch von unterwegs aus sinnvoll zu nutzen.

So ist es möglich, vom Smartphone aus den eigenen Status zu posten, Nachrichten zu lesen, zu beantworten und zu schreiben. Auch das Hochladen von Bildern und Ansehen von Fotoalben ist problemlos zu bewerkstelligen. Wer auch mobil neue Freunde auf Wer-Kennt-Wen hinzufügen möchte, kann dies mit der Android-App ebenfalls erledigen. Allerdings ist die Gruppen-Funktion sowie der Chat noch nicht in die Anwendung integriert. Ob diese Funktionen mit späteren Updates noch kommen werden, bleibt abzuwarten. Bei einem kurzen Test auf verschiedenen aktuellen Android-Geräten lief die App ohne jedes Problem und hinterließ, besonders für die erste Version, einen guten Eindruck. Wer also das soziale Netzwerk mobil auf einem Android-Smartphone nutzen möchte, sollte die Anwendung definitiv installieren.

Google Text und Tabellen für Android in neuer Version

Android-Client für Wer-Kennt-Wen veröffentlichtGoogle Docs auf Android Google hat der Android-Variante seiner Office Suite Text und Tabellen, besser bekannt als Google Docs, ein Update mit einigen neuen Funktionen gegönnt. Die Anwendung, welche zur Zeit in 46 Sprachen verfügbar ist, liegt mit der Version 1.0.16 nun auch endlich in deutscher Sprache vor. Die neuen Features, welche hinzu gekommen sind, können sich durchaus sehen lassen und werden anderen Office-Suiten langsam aber sicher Konkurrenz machen. So hat der Nutzer nun die Möglichkeit, direkt aus der Anwendung heraus ein Foto aufzunehmen und dieses an das Web-Clipboard von Google Docs zu senden. Damit wird dem Nutzer ermöglicht, diese Fotos auch später vom PC oder einem anderen Gerät aus mit Google Docs zu bearbeiten und weiter zu verwenden.

Auch können nun mit Google Text und Tabellen erstellte Dokumente nicht nur mit der App selbst geöffnet und zu bearbeitet werden, sondern auch mit allen Apps, welche das entsprechende Dokumenten-Format unterstützen. Zu guter Letzt können die mit Google Docs erstellten Dateien nun auch per E-Mail und MMS versendet werden. Google Text und Tabellen ist kostenlos im Android Market erhältlich und benötigt Android ab der Version 2.1.

Mehr zum Thema Appstore