Update

Erstes OTA-Update für Windows Phone 8 erreicht HTC 8X

Außerdem weitere Details zum geplanten Windows Phone 7.8
Kommentare (107)
AAA

HTC 8X erhält erstes UpdateHTC 8X erhält erstes Update Früher als erwartet hat Microsoft das erste Update für sein neues Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 8 veröffentlicht. Dieses wird direkt über den am Handy verfügbaren Internet-Zugang installiert und bringt einige neue Features mit sich und wird zuerst für das Windows Phone 8X by HTC verteilt. Andere Smartphones, die ebenfalls auf der neuen Version von Windows Phone basieren, werden folgen.

HTC 8X

In den vergangenen Wochen gab es bereits Berichte, nach denen Microsoft es den Windows-Phone-Nutzern künftig ermöglichen möchte, eine WLAN-Verbindung auch dann aufrecht zu erhalten, wenn der Sperrbildschirm eingeschaltet ist. Dieses Feature wurde mit dem Update, das die Build-Nummer 10211 trägt, eingeführt.

Die neue Konfigurationsmöglichkeit befindet sich in den erweiterten WLAN-Einstellungen und lässt sich bei Bedarf ein- und ausschalten. Bislang blieb eine WLAN-Verbindung bei eingeschaltetem Sperrbildschirm nur dann erhalten, wenn das Smartphone am Netzteil hing, nicht jedoch bei Akku-Betrieb. Eine dauerhafte WLAN-Verbindung kostet mehr Akku-Kapazität. Dafür wird das Datenvolumen des verwendeten Mobilfunktarifs geschont.

Neu ist auch die Möglichkeit, SMS-Entwürfe zu speichern sowie SMS-Mitteilungen zu markieren, um eine größere Anzahl von Kurznachrichten auf einmal zu löschen. Nicht zuletzt lassen sich eingehende Anrufe nun auch mit einer zuvor festgelegten Textnachricht beantworten.

Neue Features für "alte" Windows Phones

Das Onlinemagazin WM Poweruser hat auch eine Liste von Features veröffentlicht, die Microsoft und Nokia bei Windows Phone 7.8 realisieren wollen. Dieses Update für die Windows Phones, die derzeit noch mit Windows Phone 7.5 ausgestattet sind, soll Anfang kommenden Jahres verteilt werden.

Neben dem von Windows Phone 8 bekannten Startbildschirm soll sich beispielsweise das Bing-Foto des Tages als Bild für den Sperrbildschirm festlegen lassen. Das Menü soll in 20 neuen Farben nutzbar sein und es wird neue Sicherheits-Features für den Fall geben, dass das Handy auch von Kindern genutzt wird.

Nokia bringt darüber hinaus die Möglichkeit ein, DRM-freie Medieninhalte per Bluetooth zu verteilen. Klingeltöne können in Zukunft direkt am Smartphone erstell werden und es wird neue Features für die Kamera-Software und den Kontakte-Hub geben. Dabei ist es noch unklar, ob die letztgenannten Features nur für Nutzer eines Nokia-Smartphones nutzbar sein werden.

Weitere Meldungen zu Windows Phone