Messenger

Windows Live Messenger künftig mit Facebook-Chat

Beta-Version im Rahmen der Windows Live Essentials 2011 zu finden
AAA

Microsoft will die Features des Windows Live Messengers weiter ausbauen. Konnten die Nutzer des Instant Messengers, der früher auch unter der Bezeichnung MSN Messenger bekannt war, bisher schon Kontakt mit Leuten aufnehmen, die den Yahoo! Messenger verwenden, so integriert der Anbieter künftig auch den Facebook-Chat. Windows Live MessengerWindows Live Messenger

Um Rahmen der Windows Live Essentials 2011, die - unter anderem auch in deutscher Sprache - zum kostenlosen Download bereitstehen, ist auch der erweiterte Windows Live Messenger zu finden. Darüber hinaus bietet das Software-Pakete die Windows Live Mail, die Fotogalerie und den Movie Maker - jeweils ebenfalls in überarbeiteter Form.

Der Facebook-Chat ist seit einiger Zeit mit dem Jabber-Protokoll kompatibel. Microsoft will den Nutzern seines Instant Messengers durch die Facebook-Integration eine gemeinsame Kommunikationszentrale für alle Online-Kontakte bieten. Dazu fehlt allerdings weiterhin zumindest die Verknüpfung mit dem AOL Instant Messenger bzw. ICQ, der zweiten großen Messaging-Plattform neben Windows Live/Yahoo!.

Der Facebook-Chat lässt sich im neuen Windows Live Messenger auf Wunsch auch deaktivieren. Zudem überlässt es Microsoft den Nutzern, ob sie ihren Online-Status an Facebook-Kontakte übermitteln wollen. Mit der Facebook-Integration steht der Windows Live Messenger nicht alleine da. Zuvor hatte beispielsweise ICQ bereits das soziale Netzwerk in seine Chat-Software mit eingebunden.