Neue Version

Windows 8.1 Blue: Diese Voraussetzungen fordert das System

Vorabversion ab 26. Juni auch als ISO-Image gratis zum Download
Kommentare (140)
AAA

Windows 8.1 Blue: Diese Voraussetzungen fordert das neue SystemWindows 8.1 Blue: Diese Voraussetzungen fordert das neue System Windows 8.1 Blue wird als Test­version ab dem 26. Juni für alle Interessenten gratis zum Herunter­laden bereit­stehen. Schon jetzt sickerte durch, welche Voraus­setzungen das neue Micro­soft-System fordert.

Eine gute Nachricht ist, dass Windows 8.1 Blue von allen Interessenten ausprobiert werden kann und nicht nur von Windows-8-Nutzern. Im Forum mydigitallife.info wurden Aus­schnitte dessen veröffentlicht, was Microsoft am kommenden Mittwoch zusammen mit dem neuen System bekannt geben wollte. Demnach wird Windows 8.1 Blue einerseits im Microsoft Store zum Herunterladen bereit stehen, was insbesondere für mobile Geräte ohne optisches Laufwerk wichtig ist. Andererseits soll es aber auch ein ISO-Image geben, mit dem Tester das Betriebssystem auf klassischen PCs und Notebooks mit optischem Laufwerk installieren können.

Hardware-Anforderungen orientieren sich an Windows 8

Er­freu­lich ist auch, dass die Hardware-An­forderungen im Ver­gleich zu Windows 8 gleich geblieben sind: Das ver­besserte System fordert einen Prozessor mit minimal 1 GHz Taktfrequenz. Der Arbeits­speicher muss mindestens 1 GB (bei der 32-Bit-Version) bzw. 2 GB (bei der 64-GB-Variante) umfassen. Eine solche Unter­scheidung gibt es auch beim freien Festplatten- bzw. Flash-Speicher: 16 GB sind es beim 32-Bit-System, 20 GB beim 64-Bit-System. Für Windows 8.1 in der RT-Variante werden 10 GB freier Speicher­platz gefordert. Der verbaute Grafikchip muss für DirectX 9 geeignet sein und WDDM-Treiber unter­stützen.

Für die Anmeldung wird zwingend ein Microsoft-Konto vorausgesetzt. Bei der endgültigen Version wird es aber auch wieder möglich sein, ein lokales Konto zu nutzen. Die Testversion von Windows 8.1 Blue soll in den Sprachen Arabisch, Englisch (USA), Chinesisch (simplified), Chinesisch (traditionell), Französisch, Deutsch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch, Spanisch, Schwedisch und Türkisch zum Download angeboten werden.

Üblicherweise sollten bereits unter Windows 8 installierte Programme und Apps ohne Probleme weiter funktionieren. Zur Not könnte es laut dem Dokument aber notwendig werden, ein Programm unter 8.1 Blue kurz neu zu installieren. Für die Installation aus dem Store heraus wird kein Product-Key notwendig sein, für die Installation der ISO wird Microsoft einen Key bekanntgeben.

Dual-Boot mit Windows 8 soll möglich sein

Dem Foreneintrag ist zu entnehmen, dass Windows 8 und Windows 8.1 Blue auch nebeneinander im Dual-Boot-Modus auf einem Gerät nutzbar sein werden. Allerdings darf der Nutzer dazu nicht den Installationsweg über den Store nutzen, da sonst die bestehende Windows-8-Installation überschrieben wird.

Für den Dual-Boot-Modus muss der Nutzer stattdessen die Installation über das ISO-Image vornehmen. Wer für Windows 8 das Pro Pack oder das Media Center Pack gekauft hat, muss dieses nach der Installation von Windows 8.1 Blue übrigens neu installieren. Bei Windows 8 Pro mit Mediacenter ist dieser Schritt nicht notwendig.

Mehr zum Thema Windows 8.1 (Codename Blue)