Uptodate

Windows 10 erhält per Update zahlreiche Neuerungen

Der aktuelle Insider-Build 10576 für Windows 10 enthält neben Verbesserungen auch neue Funktionen. Nutzer können unter anderem Inhalte von Edge streamen.
AAA
Teilen (34)

Windows 10 erhält neue FeaturesWindows 10 erhält neue Features Microsoft verteilt den Insider-Preview-Build 10576 an Windows-10-Nutzer im sogenannten Fast-Ring. Das Update bringt neben einigen kleineren Verbesserungen auch wirklich neue Funktionen.

Um das Vorab-Update zu erhalten, müssen sich Nutzer für das Insider-Preview-Programm eingeschrieben haben. Anschließend kann die Funktion direkt über die Systemsteuerung aktiviert werden. Dazu gehen Anwender bei Windows-10-Pro auf den Punkt "Erweiterte Optionen für Windows Updates" und klicken dort unter dem Abschnitt "Insider-Builds abrufen" auf den "Los geht's"- Button.

Edge Funktionsumfang wird erweitert

Als ein neues Feature können Nutzer über den Edge-Browser Inhalte auf Miracast- und DLNA-Geräte streamen, die sich im selben Netzwerk befinden. Um mit der Übertragung zu beginnen, wählen Anwender im "..."-Menü von Edge den Punkt "Cast media to device" aus und geben im nächsten Schritt das Empfangsgerät an. Konkret nennt Microsoft die Unterstützung für folgende Dienste YouTube.com, Facebook Fotoalben und den Musik-Streamingdienst Pandora.

Als eine weitere Neuerung können Nutzer Cortana zu Inhalten von PDFs befragen, die im Edge-Browser geöffnet sind, dazu wählen Anwender einfach den entsprechenden Textabschnitt aus und wählen nach einem Rechtsklick auf die Markierung den Befehl "Ask Cortana" aus.

Bereits vergangene Woche wurde ein Update für die Xbox-App unter Windows 10 ausgerollt. Als eines der Features wurde etwa die Aufzeichnung der Sprache zu dem Spieleaufnahmen-Feature GAME DVR hinzugefügt. Weiterhin können Nutzer nun auch nach Xbox-One-Spielen im Store betrachten und direkt über die Xbox-App kaufen.

Abseits der Verbesserungen und neuen Features sind dem Konzern auch einige kleinere und größere Bugs bekannt, die derzeit noch nicht behoben wurden. So sollten Anwender sollten das Update vorsorglich nicht auf dem Dell Venue 8 Pro installieren, da es hier zu Bluescreens kommen kann und auch beim Surface Pro 3 gibt es Probleme nachdem Update: Hier führt eventuell das Betätigen des Power-Button zum Herunterfahren des Tablets, statt es in den Ruhezustand zu versetzen.

Umfangreiches November-Update für Windows 10 soll in der kommenden Woche erscheinen

Für kommende Woche wird übrigens der Release des November-Updates für Windows 10 erwartet, welches auf den Codenamen "Threshold 2" hört. In einem weiteren Artikel sind wir auf den Umfang der Aktualisierung eingegangen und haben beleuchtet, wie groß die Chance ist, dass das Update bereits am 2. November erscheint. Laut mehrere Quellen soll das November-Updates übrigens wie jedes andere Update über den herkömmlichen Windows-Update-Prozess ausgerollt werden.

Teilen (34)

Mehr zum Thema Windows 10