Update-Rollout

Windows 10 Mobile bei den Netzbetreibern

Wir verraten, wann Kunden mit Lumia-Smartphones eine Update auf Windows 10 Mobile bei Telefónica, Vodafone und Telekom erhalten sollen.
AAA
Teilen (17)

Nun erklären auch die anderen Netzbetreiber, welche Geräte Upgrades auf Windows 10 Mobile erhaltenNun erklären auch die anderen Netzbetreiber, welche Geräte Upgrades auf Windows 10 Mobile erhalten Nachdem die Telekom bereits über die Pläne bezüglich Windows 10 Mobile informiert hatte, verraten nun auch Vodafone und Telefónica (o2 und E-Plus) den Veröffentlichungszeitpunkt des Upgrades.

Die Telekom hat über ihr offizielles Hilfe-Forum bereits Anfang der Woche über die Bereitstellung von Windows 10 Mobile für bestehende Lumias mit Windows Phone 8.1 informiert. Auf die Details sind wir in einer gesonderten Meldung eingegangen. Konkret sollen die Modelle Lumia 535, 635, 640 LTE, 640 XL LTE, 830, 930 in den kommenden zwei Wochen in Welle mit Aktualisierungen versorgt werden. Laut Telekom-Auskunft werden auch weitere Modelle ein Upgrade auf das 10er-OS erhalten. Dazu zählen die Lumia-Geräte 435, 620, 625, 630, 820, 920 und 1020.

Vodafone: Upgrade wird in Kürze bereitgestellt

Der Netzbetreiber Vodafone hat ebenfalls auf unsere Anfrage mit einer positiven Reaktion für die Kunden geantwortet. Laut Auskunft eines Pressesprechers sollen zunächst folgende Geräte mit einem Upgrade auf Windows 10 Mobile versorgt werden: Lumia 535, 640 und 640 XL, 735, 830, 635 (1 GB RAM), 930 und 1520. Allerdings stünde der Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht exakt fest. Bis Ende Januar könnten Nutzer allerdings mit dem Release rechnen, erklärt der Vodafone-Sprecher weiter.

Telefónica: Upgrade kommt, Zeitpunkt und Geräte unbekannt

Während die anderen Netzbetreiber bereits detaillierte Informationen kommunizieren, hält sich Telefónica noch sehr zurück. Auf die Frage, wann o2/E-Plus-Kunden mit einem Update für ihre Geräte rechnen können, antwortet das Unternehmen knapp: Telefónica befände sich im engen Austausch mit Microsoft. Die ersten Updates würden demnächst bereitgestellt. Um welche Geräte es sich dabei allerdings handelt, ist unklar.

Sobald die Upgrades auf Windows 10 Mobile über die herkömmliche Update-Funktion bereitstehen, können Nutzer auf das neue 10er-OS wechseln. Da es allerdings einige Unterschiede zwischen Windows Phone 8.1 und Windows 10 Mobile gibt, kann es bei dem Upgrade-Prozess auch potenziell zu einem Datenverlust kommen. Daher empfiehlt es sich, zuvor ein Backup der Fotos und sonstiger wichtiger Daten anzulegen. Dazu können die Dateien beispielsweise per USB-Verbindung auf den PC, per App in die Cloud oder auf eine micro-SD-Speicherkarte (sofern bei dem Gerät möglich) gespeichert werden. Zudem nimmt der Download des Updates je nach Internetanbindung einige Zeit in Anspruch und es empfiehlt sich daher den Vorgang aus einem WLAN-Netzwerk ohne Trafficlimitierung durch­zuführen.

Ohne Wartezeit auf Windows 10 Mobile upgraden

Übrigens lässt sich das neue Betriebssystem auch über einen Umweg auf ein berechtigtes Lumia-Smartphone mit Windows Phone 8.1 installieren. Dazu meldet sich der Nutzer für das kostenfreie Insider-Programm von Microsoft an und lädt sich die Insider-App aus dem Store. Nach der Konfiguration innerhalb der Insider-App, kann der Upgrade-Prozess manuell über die herkömmliche Update-Funktion in den Handy-Einstellungen angestoßen werden.

In der gestrigen Meldung sind wir auf alle weiteren Details und die Verfügbarkeit von Lumia-Updates bei der Telekom eingegangen.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Windows 10 Mobile