Vorab

WhatsApp: Beta bringt neue Menü-Oberfläche

Die kommende Version strukturiert das Menü von WhatsApp um. Wir zeigen Ihnen, wie sich die Layout-Änderungen auswirken.
AAA
Teilen (20)

WhatsApp im Vorher-Nachher-Vergleich
WhatsApp im Vorher-Nachher-Vergleich
Erst kürzlich hatte WhatsApp sein Beta-Programm für Android ins Leben gerufen. Damit können Nutzer im Vorfeld eines offiziellen Update-Release neue Funktionen ausprobieren. In der aktuellen Vorabfassung hat die App ein verändertes Menülayout spendiert bekommen. Die Unterschiede der Beta-Version 2.12.506 im Überblick.

Die Umstrukturierungen von WhatsApp betreffen das Einstellungsmenü der Applikation. In der öffentlichen Version wird als erster Eintrag "Hilfe" gelistet, während in der Beta-Fassung stattdessen der Nutzername samt Status (Verfügbar etc.) und die Rufnummer angezeigt wird. Führt der Nutzer einen Touch auf diesen Eintrag aus, öffnet sich die Profilverwaltung. Dort kann der Anwender wie gewohnt ein anderes Profilbild festlegen, seinen Namen oder den Status ändern.

Neuer Menüpunkt: "Data usage"

Nutzer können per Data usage den Datenverbrauch von WhatsApp-Call reduzierenNutzer können per "Data usage" den Datenverbrauch von WhatsApp-Call reduzieren Auf den zweiten Blick fällt der neu platzierte Menüeintrag "Data usage" ins Auge. Dieser ist derzeit noch nicht eingedeutscht, was vermutlich mit dem Beta-Status zusammen­hängt. Öffnet der Nutzer die "Data usage"-Option kann er festlegen, wann der Download von Medien erfolgen soll. Zudem hat WhatsApp hier auch den Eintrag "Call Settings" untergebracht, mit dem Nutzer den "Reduzierten Daten­verbrauch" bei WhatsApp-Call aktivieren können.

Im Vergleich zum alten Layout wirkt das neue Design aufgeräumter. Uns gefällt vor allem die Platzierung des Nutzerprofils samt einiger Informationen (Status und Rufnummer), dadurch bleibt Nutzern in einigen Fällen der Touch auf das Profil erspart. Auf neue Features müssen Nutzer bei diesem Beta-Update allerdings verzichten.

Wann das Update mit der neuen Oberfläche für alle Nutzer zur Verfügung steht ist noch unklar. Die öffentliche Fassung trägt die Versionsnummer 2.21.453, während die Beta-Version von WhatsApp mit einer wesentlich höheren Nummer (2.12.506) versehen ist.

So treten Sie dem Beta-Programm von WhatsApp bei

In einer weiteren Meldung sind wir darauf eingegangen, wie Sie sich kostenfrei für die WhatsApp-Beta via Google Play Store einschreiben können. Zudem haben wir beleuchtet, welchen Risiken und möglichen Problemen sich Nutzer einer Beta aus­setzen.

Teilen (20)

Mehr zum Thema WhatsApp