Vorab

WhatsApp: Beta-Programm auf Android gestartet

Android-Nutzer können sich nun für ein kostenfreies Beta-Programm von WhatsApp anmelden und darüber die neusten Vorabversionen erhalten.
AAA
Teilen (32)

So erhalten Nutzer Zugriff auf die neusten VersionenSo erhalten Nutzer Zugriff auf die neusten Versionen Für interessierte Nutzer hat WhatsApp nun ein Beta-Programm ins Leben gerufen. Damit können Android-Anwender vorab auf neue Versionen des Messengers zugreifen.

Um als Tester an dem Programm von WhatsApp teilzunehmen, meldet sich der Nutzer über diesen Link an. Dort gibt der Anwender zunächst seine Nutzerdaten von Google ein. Dabei muss es sich um das Konto handeln, welches auch für den Google Play Store auf dem Handy genutzt wird. Anschließend klickt der Nutzer auf den Button "Become a Tester" und ist damit im Beta-Programm.

In der Folge werden dem Nutzer im Play Store noch unveröffentlichte Vorabversionen statt der öffentlich erhältlichen Fassung des Messengers zum Download angeboten. Wie viele Tage vor dem öffentlichen Release Beta-Nutzer Zugriff auf die Vorab-Fassungen erhalten, ist allerdings unklar.

WhatsApp gibt übrigens zu bedenken, dass die über das Beta-Programm veröffentlichten Testversionen teils unstabil laufen und einige Fehler beinhalten können. Über diese sollen Nutzer WhatsApp nach Möglichkeit über die Mail-Adresse android@support.whatsapp.com informieren.

Für wen eignet sich das Beta-Programm?

Ein Klick von der Beta-Anmeldung entfernt
Ein Klick von der Beta-Anmeldung entfernt
Wer die neusten Funktionen vor allen anderen Nutzern ausprobieren möchte, sollte dem Vorab-Programm von WhatsApp eine Chance geben. Beispielsweise könnte das erwartete Video-Chat-Feature zunächst an die Anwender des Beta-Programms ausgerollt werden. Nutzer, die auf eine fehlerfreie Messaging-App angewiesen sind, sollten sich hingegen über die potenziellen Risiken bewusst sein. So könnte es in der Beta etwa jederzeit Probleme bei der Übertragung von Nachrichten etc. geben.

So können Anwender das Programm verlassen

Falls es zu Problemen bei der Nutzung der Beta-Version von WhatsApp kommt, kann der Anwender den Tester-Kreis auch wieder verlassen und zur öffentlichen Version zurückkehren. Dazu deinstalliert er einfach die Vorab-Version und installiert anschließend die herkömmliche Version über den Google Play Store, wie auf der Beta-App-Seite erklärt wird. Dort findet sich ein Button, über den die Abmeldung möglich ist - sofern man mit seinem Google-Konto eingeloggt ist.

Teilen (32)

Mehr zum Thema WhatsApp