mobicroco

Überraschung: WeTab ab September bei Media Markt

AAA
Teilen

WeTab Media Markt Mediamarkt verfügbar Preis Tablet Neofonie Um das WeTab von Neofonie war es in den letzten Wochen verdächtig ruhig geworden, doch jetzt gibt es endlich offizielle Neuigkeiten rund um das Tablet aus der Hauptstadt. Wie Neofonie heute verkündet hat, wird der geplante Verkaufsstart im September eingehalten werden. Zudem kann der Hersteller einen neuen Verkaufskanal vermelden, und zwar keinen kleinen: das WeTab wird ab Mitte September beim Elektro-Riesen Media Markt in den Regalen liegen, wie eine bereits eingerichtete Website der Handelskette zeigt.

Preise für das WeTab bleiben gleich

neofonie WeTab 16GB
An der bereits bekannten Ausstattung des WeTab ändert sich nicht, genauso wenig wie am Preis. Das kleine WeTab mit 16 GB Speicherplatz und ohne UMTS und GPS kostet 449 Euro, die große Variante Wetab 3G mit UMTS und GPS wird für 569 Euro angeboten. Die gleichen Preise bietet auch Amazon seit geraumer Zeit für Vorbesteller an. Für den Preis bekommen die Käufer ein Tablet mit Intel-Atom-Prozessor und guter Ausstattung, alle Daten hält unsere Netbook Suche im Datenblatt des WeTab 16 GB und WeTab 3G bereit.

Softlaunch scheint tatsächlich stattgefunden zu haben

Unterdessen scheint der für den Juli geplante Softlaunch tatsächlich stattgefunden zu haben, allerdings ganz heimlich, still und leise. Wie die Kollegen von iPadinside herausgefunden haben, wurden tatsächlich bereits Exemplare des Tablets an Entwickler und Content-Partner ausgeliefert. Normale Kunden werden erst ab Mitte September bedient. Allerdings handelt es sich bei den im Juli ausgelieferten Geräten aber auch immer noch nicht um das endgültige WeTab, sondern um Vorseriengeräte, die aber voll funktionsfähig, so Pressesprecher Christian Soult. Warum davon nichts, aber auch gar nichts zu hören war? Nun ja, diejenigen Glücklichen, die bereits ein WeTab erhalten haben, mussten Stillschweigen waren und durften nichts davon verlauten lassen - ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Auch wir von mobicroco durften uns bereits einmal einen Eindruck vom WeTab, allerdings ebenfalls einem Vorserienmodell, verschaffen, den entsprechenden Bericht findet ihr hier. Damals hieße das Tablet noch WePad, dann hatte man sich bei Neofonie zu einer Umbenennung entschlossen. Zuletzt hatte das WeTab mit der überraschenden Ankündigung, nicht zu entfernende Werbung auf dem Desktop zu platzieren, eher für negative Schlagzeilen gesorgt. Immerhin schön zu sehen, dass das WeTab nun tatsächlich auf den Markt zu kommen scheint.

Teilen