mobicroco

Welche Hardware ist installiert? Frag den konqueror !

Von Günther Born
AAA
Teilen


Bei meinen Besuchen in diveren Eee PC-Foren fällt mir immer wieder auf, dass viele Eee PC-Anwender mit der Frage kämpfen, wie sich herausfinden lässt, ob eine bestimmte Hardware erkannt wurde.

Für die intern im Eee PC verbaute Hardware gibt es ja Diagnosewerkzeuge (Registerkarte Einstellungen, Desktop-Symbol Diagnose-Werkzeuge). Aber für externe USB-Komponenten sieht es da auf dem Easy Mode-Desktop bzw. der Registerkarte Einstellungen düster aus.

Klar, der Linux-Geek kann mit dmesg und anderen Programmen auf der Konsoleebene Ross-und-Reiter ausforschen. Aber wollen bzw. müssen normale Anwender wirklich in die Niederungen von dmesg heruntersteigen, um festzustellen, ob ein USB-Bluetooth-Stick, ein USB-DVB-T-Stick oder was sonst vom Eee PC unter Linux erkannt wird?

Klare Antwort: Nein! Es geht auch einfacher. Hier die Schrittfolge, um einen ersten, schnellen Überblick über die vorhandene USB-Hardware zu erhalten.

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Strg+Alt+T, um das Fenster der Konsole zu öffnen (dies funktioniert nur unter Xandros-Linux im Easy Modus).
  2. Tippen Sie in der Konsole den Befehl konqueror ein (alles in Kleinbuchstaben) und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Nach wenigen Sekunden sollte das Fenster des KDE-Browsers und -Dateimanager konqueror erscheinen. Klicken Sie auf den Hyperlink Settings, um die Folgeseite abzurufen.
  4. Doppelklicken Sie in der Folgeseite auf den Eintrag Hardware information.
  5. Sobald die Folgeseite erscheint, doppelklicken Sie auf den Eintrag Devices, und wählen Sie im nächsten Schritt den Eintrag USB-Devices per Doppelklick an.
Voilá, auf dem Desktop erscheint das Fenster mit dem Titel KDE Control Module. In der Spalte USB-Geräte werden alle vom Eee PC unter Xandros erkannten Geräte aufgelistet. Klicken Sie im Gerätezweig auf einen Eintrag, blendet das KDE Control Module die Kenndaten des betreffenden USB-Geräts in der rechten Spalte ein.

In der Liste finden Sie nicht nur den Namen des Geräteherstellers, sondern auch die Anbieter- und Produktkennung. Wenn es also mit einer Anwendung (z. B. Bluetooth-USB-Stift) nicht mit der Anbindung klappt, erst einmal nachsehen, ob das Gerät im KDE Control Center auftaucht.

Wer sagt da noch, Linux sei schwierig?


Diese Information stammt aus aus meinem Eee PC-Handbuch (Rezension hier). Weitere Informationen zum Eee PC finden sich auch in meinem Blog unter http://gborn.blogger.de.
(c) 2008 by Günter Born
http://www.borncity.de The source of fine computer books, because technology counts!
Teilen