RED-Tarife

Vodafone: Neuer Smartphone-Tarif "RED Premium" für 99,99 Euro (Update)

Datennutzung im Ausland nur sehr eingeschränkt möglich
AAA

Neuer Smartphone-Tarif RED Premium für 99,99 EuroNeuer Smartphone-Tarif "RED Premium" für 99,99 Euro Vodafone hat sein kürzlich vor­ge­stelltes Smart­phone-Tarif-Port­folio konkreti­siert: Für Viel­nutzer gibt es neu den Vodafone RED Premium inklusive 10 GB un­ge­drosseltem Daten­vo­lumen für 99,99 Euro monatlich. Im Klein­ge­druckten zu den RED-Tarifen winken weitere Über­raschungen.

Bei der Vorstellung der RED-Tarife Anfang Oktober hatte Vodafone die Infor­mationen nur häppchen­weise heraus­ge­geben, inzwischen liegen die kompletten Tarif­details vor. Etwas differenziert hat Vodafone die monat­lichen Zu­zahlungs­optionen für diverse Handy-Kategorien - unterschieden wird zwischen "Basic-Smartphone", "Smartphone" und "Premium-Smartphone".

"RED Premium" kostet 99,99 Euro Grundgebühr monatlich

Seinerzeit nicht vorgestellt wurde der Tarif "RED Premium". Dieser kostet bei 24-monatiger Laufzeit stolze 99,99 Euro Grundgebühr monatlich. Enthalten ist - wie bei den anderen RED-Tarifen - eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze. Die als "SMS-Flat" betitelte Kurznachrichten-Option beinhaltet wie immer bei Vodafone 3 000 SMS pro Monat; ab der 3001. Nachricht fallen 19 Cent an.

Beim Vodafone RED L war schon eine zusätzliche Daten-SIM für die Datennutzung in einem zweiten Gerät (z. B. Tablet) eingeschlossen, beim RED Premium erhält der Anwender sogar noch eine zweite zusätzliche SIM. Die LTE-Nutzung ist auch beim Premium-Tarif ohne weitere Berechnung eingeschlossen.

Überraschungen bei Datendrosselung, Telefon-Flat und LTE-Speed

Eine Überraschung bietet die ausführliche Tarifinformation bei der Drosselung: Üblicherweise werden Datenverbindungen nach Erreichen des im Tarif festgelegten Limits auf 64 kBit/s gedrosselt. Dies war bisher immerhin ausreichend, um Text-E-Mails ohne Anhänge, einfache mobile Webseiten sowie Statusupdates in sozialen Netzwerken abzurufen. Im Kleingedruckten zu den RED-Tarifen ist allerdings zu lesen, dass die Geschwindigkeit nicht auf 64 kBit/s sondern auf 32 kBit/s gedrosselt wird.

Wenn der Kunde in einem Monat mehr als 15 000 Minuten quasselt, behält sich Vodafone vor, das Vertragsverhältnis außerordentlich zu kündigen. Dies entspricht 250 Stunden. Pro Tag müsste man durchschnittlich also mehr als 8 Stunden telefonieren, um in die Gefahr dieser Kündigung zu geraten.

In der ersten Ankündigung der RED-Tarife war zu lesen, dass der damals teuerste "RED L" im LTE-Netz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s genutzt werden könne. Dies war insofern überraschend, weil bis dato Vodafone LTE lediglich mit maximal 50 MBit/s angeboten hatte. Mittlerweile ist die Verwirrung noch gewachsen: Im Info-Dokument ist weiterhin von 100 MBit/s zu lesen, während auf der Webseite alle Tarife - auch RED L und RED Premium - nur noch mit maximal 50 MBit/s beworben werden.

Update 14:30 Uhr: Stellungnahme von Vodafone zur LTE-Geschwindigkeit

Mittlerweile liegt uns von Vodafone eine Stellungnahme zu den unterschiedlichen LTE-Geschwindigkeitsangaben vor: Das Unternehmen rüstet nach eigenen Angaben momentan viele LTE-Standorte - insbesondere in größeren Städten - auf 100 MBit/s Downstream auf. Befindet man sich mit einem geeigneten Endgerät und mit einem entsprechenden RED-Tarif (also RED L oder RED Premium) im Bereich einer aufgerüsteten Funkzelle, stehen maximal 100 MBit/s zur Verfügung, an allen anderen Standorten bis zu 50 MBit/s. Ende des Updates.

Handy-Subventionierung und fraglicher Nutzen bei Auslandsoptionen

Auf der Webseite beschreibt Vodafone die Möglichkeit, die RED-Tarife auch zum mobilen Surfen im Ausland zu verwenden. Bis einschließlich RED L ist von "1, 2 oder 4 Wochen im EU-Ausland surfen" die Rede, der RED Premium offeriert sogar "4 Wochen weltweit surfen".

Beim Blick ins Kleingedruckte folgt dann allerdings die Ernüchterung. Pro Woche stehen nur 50 MB Datenvolumen innerhalb der EU und 10 MB weltweit zur Verfügung. Dies dürfte wohl nur wenigen Anwendern reichen. Nutzer des Premium-Tarifs erhalten allerdings monatlich nochmals 250 MB, 250 SMS und 250 Minuten für die Nutzung im EU-Ausland.

Die Handy-Subventionierung gliedert sich je nach Gerätekategorie in unterschiedliche "Zuzahlungs-Klassen": Für ein "Basic-Smartphone" werden 5 Euro Zuzahlung monatlich fällig, für ein (normales) "Smartphone" sind es 10 Euro und für ein "Premium-Smartphone" 20 Euro pro Monat.

Wer die RED-Tarife momentan online über den Vodafone-Shop bestellt erhält eine Gutschrift von 5 Euro monatlich über die gesamte 24-monatige Laufzeit.

Mehr zum Thema Vodafone