Handy-TV

Vodafone startet Mobile-TV fürs Apple iPhone

Angebot kann in der ersten Woche kostenlos genutzt werden
AAA

Vodafone MobileTV am Apple iPhoneVodafone MobileTV am Apple iPhone Nach der Deutschen Telekom hat nun auch Vodafone ein Fernseh-Angebot für das Apple iPhone gestartet. Dazu hat der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber die Anwendung Vodafone MobileTV im AppStore von Apple veröffentlicht. Die App ist kostenlos erhältlich.

Die Nutzung des mobilen Fernsehangebots ist nur mit einer SIM-Karte aus dem Vodafone-Netz möglich. Beim ersten Start der App wird eine nach Angaben des Netzbetreibers kostenlose netzinterne SMS verschickt, mit der das Angebot freigeschaltet wird.

Einige wenige Kanäle wie die ARD-Tagesschau in 100 Sekunden, die Rundschau-Nachrichten des Bayerischen Rundfunks oder der Nachrichtenkanal n-tv können ohne Abschluss eines Abonnements empfangen werden. Interessenten, die das komplette Programmangebot empfangen möchten, zahlen für den Dienst 1,49 Euro pro Woche.

In der ersten Woche kann das Komplettpaket von Vodafone MobileTV kostenlos genutzt werden. Kunden, die den Service darüber hinaus nutzen möchten, werden dann allerdings zur Kasse gebeten. Das Abonnement verlängert sich immer wieder um eine Woche und kann jederzeit gekündigt werden.

Zum Programmpaket zählen RTL MobileTV, DMAX, das Deutsche Wetterfernsehen, ProSieben MobileTV, Sat.1 MobileTV, MTV Music oder auch Eurosport. Insgesamt werden derzeit 20 verschiedene Programme ausgestrahlt. Dabei bietet die iPhone-App unter anderem die Möglichkeit, Favoriten anzulegen und die Programmvorschau für alle Sender einzeln abzurufen.

Empfang auch über WLAN möglich

Im Gegensatz zum mobilen Fernsehangebot der Deutschen Telekom lässt sich das Bouquet von Vodafone nicht nur über einen Mobilfunk-basierten Internet-Zugang empfangen. Wie sich in kurzen Test von teltarif.de gezeigt hat, ist der Zugriff auf das Programmangebot auch über WLAN möglich.

Kunden, die sich für Vodafone MobileTV interessieren, sollten den Dienst sogar bevorzugt über WLAN nutzen. Wie die Kundenbetreuung des zweitgrößten deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers bestätigt, ist die Datenübertragung im UMTS-Netz nicht über den Abo-Preis abgedeckt. Vielmehr wird das gebuchte Datenpaket belastet.

Beim Handy-TV-Angebot der Deutschen Telekom sind die Kosten für die Datenübertragung über EDGE, UMTS und LTE von den Abonnementgebühren für den Dienst abgedeckt. Das für den Fernsehempfang genutzte Datenvolumen belastet so nicht das gebuchte Paket für die mobile Internet-Nutzung.

Weitere Meldungen zu Angeboten von Vodafone