4G

Vodafone plant 90 Prozent LTE-Abdeckung bis Ende 2015

Vodafone will den Versorgungsgrad seines LTE-Netzes bis Ende kommenden Jahres auf 90 Prozent erhöhen. in unserer News erfahren Sie, was der Düsseldorfer Netzbetreiber konkret mit dem Mobilfunknetz der vierten Generation in Planung hat.
AAA
Teilen

Schnellerer LTE-Internet-Zugang bei Vodafone ab Anfang 2015Schnellerer LTE-Internet-Zugang bei Vodafone ab Anfang 2015 Der Ausbau der LTE-Mobilfunknetze schreitet bei allen Betreibern weiter voran. Dabei verdichtet die Deutsche Telekom ihr Netz nach Beobachtungen der teltarif.de einerseits in den Städten, während andererseits auch weiter in die Fläche gebaut wird. Telefónica baut das o2- und E-Plus-Netz ebenfalls weiter aus, während die Versorgung bislang nicht abgedeckter Gebiete bei Vodafone offenbar etwas langsamer vonstattengeht wie noch im vergangenen Jahr.

Wir haben bei der Pressestelle des Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmens nachgefragt, wo diese Beobachtung bestätigt wurde. Das bedeute auch keineswegs, dass sich der Netzbetreiber von der bei allen Anbietern geplanten nahezu flächendeckenden LTE-Versorgung verabschiedet. Derzeit werde das Netz aber vor allem in den Städten weiter verdichtet, weswegen der weitere Ausbau in die Fläche nicht so schnell erfolge wie noch im vergangenen Jahr.

Bis zu 225 MBit/s ab Anfang 2015

Diese Aussage bestätigt die Beobachtungen, dass Vodafone in Städten nun - wie bereits berichtet - verstärkt neben LTE 800 auch auf den Frequenzbereich um 2 600 MHz setzt. So legt der Telekommunikationsdienstleister auch die Grundlage für noch höhere Übertragungsgeschwindigkeiten beim mobilen Internet-Zugang. Erste Tarife, die für bis zu 225 MBit/s vorbereitet sind, bietet Vodafone schon seit einigen Monaten an. Im Netz soll die neue Spitzengeschwindigkeit im ersten Quartal kommenden Jahres freigeschaltet werden.

Im nächsten Jahr will Vodafone dann auch neben der Optimierung des Netzes in Städten das LTE-Netz wieder verstärkt in die Fläche ausbauen. Dabei kommt der Frequenzbereich um 800 MHz zum Einsatz. So soll der Versorgungsgrad von derzeit rund 70 Prozent bis Ende 2015 auf rund 90 Prozent der Fläche Deutschlands steigen. Derzeit sind nach Angaben der Vodafone-Pressestelle bereits mehr als 8 000 Basisstationen für das Mobilfunknetz der vierten Generation in Betrieb.

Auch VoLTE kommt im nächsten Jahr

Ein weiteres Thema für 2015 ist die Einführung der Telefonie im LTE-Netz. Die Voice-over-LTE (VoLTE) genannte Technik steht mittlerweile bei vielen aktuellen Smartphones zur Verfügung, die Betreiber sind dabei, ihre Netze für den Standard aufzurüsten. Nun fehlt noch die Freigabe des Standards für die Kunden.

Mit VoLTE ist es nicht mehr erforderlich, eine LTE-Datenverbindung wegen eines Telefongesprächs zu unterbrechen. Ferner soll sich die Sprachqualität gegenüber herkömmlichen Verbindungen verbessern.

Teilen

Weitere Artikel zu LTE