IFA-Ankündigung

Vodafone: Samsung Galaxy S3 LTE & weitere Neuheiten auf der IFA

Vom LTE-fähigen Tablet bis zum neuen Prepaid-Handy
AAA

Der Mobilfunker Vodafone hat zur diesjährigen IFA in Berlin eine Reihe an neuen Produkten im Gepäck. Darunter LTE-fähige Geräte wie das Samsung Galaxy S3 LTE und das Asus TF 700 KL LTE sowie neue UMTS-Smartphones, ein Prepaid-Handy und Tablets. Wir geben Ihnen einen Überblick zu den neuen mobilen Endgeräten und deren Features.

Das Vodafone-Highlight auf der Messe dürfte das LTE-Smartphone von Samsung sein. Das Samsung Galaxy S3 LTE kann durch die neue Mobilfunk-Technologie Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s im Download unterstützen und hat einen 1,4-GHz-Quad-Core-Prozessor an Bord. Das eingebaute HD-Super-AMOLED-Display misst 4,8 Zoll und das Smartphone ist wahlweise mit einem internen Speicher von 16, 32 oder 64 GB erhältlich. Samsung Galaxy S3 LTE bei VodafoneSamsung Galaxy S3 LTE bei Vodafone Zu den weiteren Features gehören eine 8-Megepixel-Kamera, GPS, WLAN und NFC. Vodafone wird das Galaxy S3 LTE voraussichtlich ab Mitte Oktober in den Vodafone-Shops anbieten - ein genauer Preis für die Hardware steht laut Unternehmen noch nicht fest. Das Samsung Galaxy S3 wird ebenfalls ab Mitte Oktober bei der Telekom angeboten.

Asus TF 700 KL LTE und andere Tablets

Zur IFA bringt Vodafone auch das Asus TF 700 KL LTE mit. Das LTE-fähige Tablet ist mit einem 10,1-Zoll-Touchscreen ausgerüstet, welches eine Auflösung von 1920 mal 1200 Pixel hat. Zudem verfügt das Asus-Tablet über eine 8-Megapixel-Kamera und soll zum Preis von 819,90 Euro (mit Daten-Tarif ab einmalig 169,90 Euro) bei Vodafone erhältlich sein.

Asus TF 700 KL LTEAsus TF 700 KL LTE Noch ein weiteres Tablet aus dem Hause Asus findet einen Platz in den Reihen von Vodafone: das Asus TF 300 T. Das Gerät unterstützt kein LTE, aber dafür UMTS und soll in Kürze bei Vodafone für 629,90 Euro (mit Daten-Tarif ab einmalig 39,90 Euro) zu haben sein. Das UMTS-Tablet bietet einen zusätzlichen Akku und bringt ein Gewicht von 635 Gramm auf die Waage.

Vodafone setzt auf eigene Tablets

Außerdem stellt Vodafone auf der Berliner Messe zwei neue Tablets unter eigenem Markennamen vor. Dabei handelt es sich um zwei Modell-Versionen des Vodafone Smart Tab 2. Das Gerät wird es mit einem 7- bzw. einem 10-Zoll-Display geben. Auf beiden Varianten läuft das Google-Betriebssystem Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) und jedes hat WLAN, Bluetooth, GPS und eine microSD-Schnittstelle an Bord. Das Herzstück der 7-Zoll-Version bilden ein 1-GHz-Prozessor sowie ein interner Speicher mit einer Kapazität von 4 GB. Über das integrierte UMTS-Modem soll das Smart Tab 2 mit 7 Zoll Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream übertragen können.

Im 10-Zoll-Vodafone-Smart-Tab-2 sind ein 1,5-Dual-Core-Prozessor und ein interner Speicher mit einer Kapazität von 15 GB eingebaut. Via UMTS kann das Gerät Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 21 MBit/s im Downstream ermöglichen. Vodafone will nach eigenen Angaben zufolge die Geräte-Preise zum Marktstart bekannt geben.

Welche neuen UMTS-Smartphones und weitere Geräte Vodafone noch auf der IFA präsentieren wird, erfahren Sie auf der nächsten Seite.

1 2 vorletzte