Eigene Tablets

Vodafone Smart Tab: Vodafone stellt eigene Tablets vor

Düsseldorfer Mobilfunker verkauft ab November Tablets unter eigenem Namen
Von der IFA in Berlin berichtet:
AAA

Vodafone hat auf der IFA in Berlin zwei Tablets vorgestellt, die im Spätherbst unter eigenem Namen verkauft werden sollen. Bei den Geräte namens Vodafone Smart Tab 7 und Vodafone Smart Tab 10 handelt es sich um zwei Tablets, die - namensgemäß - mit 7 beziehungsweise 10 Zoll großem Display kommen. Auf beiden Tablets läuft das Google-Betriebssystem Android in der Version 3.2 (Honeycomb).

Honeycomb-Tablets mit 1,2-GHz-Prozessor

Vodafone Smart Tab 10: Vodafone stellt eigene Tablets vorVodafone Smart Tab 10: Vodafone stellt eigene Tablets vor Im Inneren arbeitet ein 1,2 GHz schneller Dual-Core-Prozessor, die Tablets verfügen über einen Arbeitsspeicher von 1 GB. Die Tabs besitzen einen internen Speicher von 16 GB, der per microSD-Karte auf 32 GB erweitert werden kann.

Die neuen Vodafone Smart Tabs unterstützen Datenübertragungen per UMTS und HSDPA mit bis zu 14,4 MBit/s im Downstream. Der maximale Upload-Speed beträgt 5,76 MBit/s. Beide Tablets verfügen auch über eine WLAN-Schnittstelle.

Das Smart Tab 7 wiegt 391 Gramm und ist 11,4 Millimeter dick, zum Smart Tab 10 lagen diese Daten zunächst noch nicht vor. Beide Tabs sind mit einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rück- und einer 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite ausgestattet. Die Auflösung beträgt 1280 mal 800 Pixel.

Vodafone-Tabs sollen Ende November verfügbar sein

Das Vodafone Smart Tab 7 und das Smart Tab 10 sollen nach Vodafone-Angaben voraussichtlich Ende November in den Handel kommen. Über die Verkaufspreise machte der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber noch keine Angaben. Ebenso schweigt man sich darüber aus, wer der Produzent der hauseigenen Tablets ist.

Mehr zum Thema IFA

Mehr zum Thema Vodafone

Mehr zum Thema Tablet