Eigene Tablets

Vodafone Smart Tab: Vodafone stellt eigene Tablets vor

Düsseldorfer Mobilfunker verkauft ab November Tablets unter eigenem Namen
Von der IFA in Berlin berichtet:
AAA

Vodafone Smart Tab 10: Vodafone stellt eigene Tablets vorVodafone Smart Tab 10: Vodafone stellt eigene Tablets vor Vodafone hat auf der IFA in Berlin zwei Tablets vorgestellt, die im Spätherbst unter eigenem Namen verkauft werden sollen. Bei den Geräte namens Vodafone Smart Tab 7 und Vodafone Smart Tab 10 handelt es sich um zwei Tablets, die - namensgemäß - mit 7 beziehungsweise 10 Zoll großem Display kommen. Auf beiden Tablets läuft das Google-Betriebssystem Android in der Version 3.2 (Honeycomb).

Honeycomb-Tablets mit 1,2-GHz-Prozessor

Im Inneren arbeitet ein 1,2 GHz schneller Dual-Core-Prozessor, die Tablets verfügen über einen Arbeitsspeicher von 1 GB. Die Tabs besitzen einen internen Speicher von 16 GB, der per microSD-Karte auf 32 GB erweitert werden kann.

Die neuen Vodafone Smart Tabs unterstützen Datenübertragungen per UMTS und HSDPA mit bis zu 14,4 MBit/s im Downstream. Der maximale Upload-Speed beträgt 5,76 MBit/s. Beide Tablets verfügen auch über eine WLAN-Schnittstelle.

Das Smart Tab 7 wiegt 391 Gramm und ist 11,4 Millimeter dick, zum Smart Tab 10 lagen diese Daten zunächst noch nicht vor. Beide Tabs sind mit einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rück- und einer 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite ausgestattet. Die Auflösung beträgt 1280 mal 800 Pixel.

Vodafone-Tabs sollen Ende November verfügbar sein

Das Vodafone Smart Tab 7 und das Smart Tab 10 sollen nach Vodafone-Angaben voraussichtlich Ende November in den Handel kommen. Über die Verkaufspreise machte der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber noch keine Angaben. Ebenso schweigt man sich darüber aus, wer der Produzent der hauseigenen Tablets ist.

Mehr zum Thema IFA

Mehr zum Thema Vodafone

Mehr zum Thema Tablet