"Vodafone 2015"

Vodafone: "Größte Netzmodernisierung der letzten Jahre"

Neuer Vodafone-CEO: "Bei der Netzqualität gibt es keine Kompromisse"
Von der IFA berichtet
AAA

Jens Schulte-Bockum auf der Vodafone-Pressekonferenz auf der IFAJens Schulte-Bockum auf der Vodafone-Pressekonferenz auf der IFA Der Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone hat angekündigt, eine Qualitäts­offensive in punkto Mobilfunk-Netz sowie Kundenservice zu starten. Das Projekt namens "Vodafone 2015" soll zu einem "Top-Netz", innovativen Produkten sowie "hervorragendem Service" führen. Das kündigte der designierte Vodafone-CEO Jens Schulte-Bockum auf der IFA in Berlin an.

"Die Telekom­munikations­branche hat kein wirklich gutes Image", sagte Schulte-Bockum. "Die Industrie gilt als langsam, komplex und intransparent." Man "setze da an, wo der Kunde täglich mit uns in Berührung kommt: beim Netz, bei Produkten und im Service. (...) Nur wer hier Top-Qualität liefert, schafft ein echtes Kundenerlebnis. In allen drei Feldern sind wir schon gut, aber es gibt keinen Grund, nicht noch besser zu werden."

Modernisierung des 2G- und 3G-Netzes angekündigt

Der Düsseldorfer Konzern kündigte an, sein Mobilfunk-Netz "künftig noch stärker" auszubauen. Dies bedeute vor allem, dass man nun "die bislang größte Netzmodernisierung der letzten Jahre" starten werde. Im Fokus stünden hier vor allem das 2G- und das 3G-Netz. Der LTE-Ausbau laufe unterdessen weiter, so Vodafone. Schulte-Bockum: "Bei der Netzqualität gibt es keine Kompromisse."

Service an der Hotline soll (wieder) besser werden

Wie berichtet, will Vodafone auch den Kundenservice verbessern. Hier setze man auf Schnelligkeit, Einfachheit, Komfort und Transparenz. Neben einem besseren Kundenerlebnis in den Vodafone-Shops soll auch der Service an der Hotline verbessert werden: Hier will man die Wartezeiten verkürzen und "den Service komfortabler machen".

Schulte-Bockum sieht das Thema Kundenorientierung als wichtiges Abgrenzungs­kriterium zur Konkurrenz für die Zukunft: "Geld verdienen und Kundenorientierung sind kein Widerspruch - sie bedienen sich gegenseitig. Mit unserer Fokussierung auf das Kundenerlebnis wollen wir weiter Marktanteile gewinnen."

Weitere Meldungen zum Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone