Warnung

Verbraucherzentrale warnt vor angeblichen Anrufen

Betrüger lassen Rufnummer der Verbraucherzentrale im Display erscheinen
AAA

In einer aktuellen Meldung warnt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg vor Anrufen von Betrügern. Solche Anrufe sind zwar verboten, kommen jedoch immer wieder vor. Neuerdings, so die Verbraucherzentrale, lassen die Betrüger die Rufnummer der Verbraucherzentrale erscheinen. Die Verbraucherzentralen rufen grundsätzlich jedoch keine Verbraucher an. Dr. Eckhard Benner, der Referent für Verbraucherpolitik sieht in dieser Problematik die Politik in der Pflicht: "Hier zeigt sich, dass die gesetzlichen Regeln der technischen Entwicklung hinterher laufen. Es ist zwar verboten, eine falsche Rufnummer anzugeben, aber eine effektive Marktüberwachung gibt es noch nicht." Unerlaubte Telefonwerbung: VBZ fordert Politik zum Handeln auf.Unerlaubte Telefonwerbung: Rufnummer der VBZ erscheint

Eine falsche Rufnummer im Display des angerufenen Telefons anzeigen zu lassen ist laut Benner nicht kompliziert: "Von jeder Telefonanlage kann eine falsche Rufnummer übermittelt werden. Dies ginge auch mit den Nummern der Ministerien und Überwachungsbehörden." Die Verbraucherzentrale fordert weiterhin, dass Bund und Land die so genannte Bestätigungslösung durchsetzen. Nach dieser sind Verträge zwischen Unternehmen und Kunden, sofern die Firma den Verbraucher anruft, nur dann rechtsgültig, sofern dem Unternehmen eine schriftliche Bestätigung vorliegt. Diese Lösung sei, ebenso wie das Problem, der Politik schließlich schon lange bekannt.

Weitere Artikel zum Thema unerwünschte Werbeanrufe