Alternative

Ventengo: Neuer Alternativ-Anbieter für Wechsler und Urlauber

VoIP, Callthrough und Callback auf einem Prepaid-Konto vereint
AAA

Wer von der Telekom zu einem Alternativ-Anbieter gewechselt ist, kennt das Problem: Call by Call ist nicht mehr möglich, die Kosten zu deutschen Mobilfunkanschlüssen oder ins Ausland können nicht durch die Sparvorwahlen gesenkt werden. Mit VoIP-Zugängen oder Callthrough können diese Kosten gesenkt werden, für Gespräche aus dem Ausland wird dann oft noch zusätzlich zu einer lokalen Prepaid-Karte gegriffen. Die QSC-Gruppe will mit ihrem neuen Dienst Ventengo ab sofort allen Nutzern VoIP, Callthrough und Callback auf einer gemeinsamen Plattform bieten. Außerdem lässt sich der Dienst im Ausland nutzen, um Gesprächskosten aus dem Ausland deutlich zu verringern. Der neue Dienst ist ab sofort verfügbar.

Ventengo: VoIP, Callthrough und Callback in EinemVentengo: VoIP, Callthrough und Callback in Einem Ventego unterscheidet sich von vergleichbaren Mitbewerbern zum einen durch die gemeinsame Plattform für drei Zugangsdienste, zum anderen aber auch dadurch, dass für den Callthrough-Zugang des Nutzers keine zentrale Einwahlnummer vergeben wird, sondern eine individuelle Nummer aus dem eigenen Ortsnetz. Damit stellt Ventengo unter anderem sicher, dass Mobilfunkanbieter und andere Festnetzprovider die Einwahlnummer nicht einfach sperren oder berechnen können, da es keinen auffälligen Sprachverkehr mehrerer Kunden zu einer Nummer gibt. Die Nummern gibt es allerdings erst, nachdem der Kunde belegt hat, dass er auch an der eingegeben Adresse wohnt. Das erfolgt über den Datei-Upload eines Ausweises oder eines anderen entsprechenden Dokumentes.

Vier Festnetznummern für jeden Kunden

Ist die Adresse verifiziert, so bekommt der Nutzer bis zu vier individuelle Festnetznummern. Eine davon kann er als seine individuelle Callthrough-Einwahl nutzen. Die Identifikation erfolgt über die Rufnummernkennung, sofern die möglichen abgehenden Nummern zuvor bei Ventengo hinterlegt wurden. Alternativ bekommt der Kunde auch eine PIN, mit der er sowohl den Callback-Dienst (mit einer zentralen Nummer für alle), aber auch den Callthrough-Dienst von jedem Telefon der Welt aus nutzen kann. Der Rückruf erfolgt auch, wenn keine sichtbare Rufnummer übertragen wird. Wichtig ist, dass das Telefon unter einer eigenen Nummer anrufbar ist, was etwa in Hotels nicht immer der Fall ist.

Ventengo vom Handy per VoIP oder Callthrough nutzbar

Für die VoIP-Nutzung seines Dienstes setzt Ventengo auf klassisches SIP. Jeder Router, der SIP unterstützt, kann also aus dem heimischen vier Wänden mit den gelieferten Zugangsdaten genutzt werden. Auch auf dem Handy ist die Nutzung von Ventengo möglich. Einen eigenen Client soll es jedoch zunächst nicht geben, allerdings kooperiert der Anbieter mit Fring, so dass die Nutzung des Dienstes vom Handy aus vergleichsweise einfach ist.

Auf der nächsten Seite lesen Sie alles zu den regulären Tarifen von Ventengo und Aktionsangeboten zum Start.

1 2 vorletzte