50 MBit/s

easybell bietet VDSL-Anschlüsse für 24,95 Euro monatlich

Anschluss jederzeit kündbar, Anschlusskosten 49,95 Euro
AAA

Der Berliner Telefon- und DSL-Anbieter easybell vermarktet ab sofort auch VDSL-Anschlüsse. Dabei bleibt das Unternehmen seiner Linie treu, den Kunden Anschlüsse mit kurzer Vertragslaufzeit zu schalten. Entscheiden sich die Kunden gegen den Anschluss, können sie ihn mit einer Frist von 14 Tagen kündigen. Der monatlich zu entrichtende Preis steigt dadurch nicht: Er liegt bei 24,95 Euro.

easybell startet VDSLeasybell startet VDSL für 24,95 Euro Der Kunde bekommt zu dem Preis eine VDSL-Leitung mit 50 MBit/s im Down- und 10 MBit/s im Upstream. Zudem wird ein Telefonanschluss auf SIP-Basis (VoIP) mit zwei Sprachkanälen und bis zu 10 Rufnummern geschaltet. Deutsche Festnetzgespräche kosten nichts extra sondern sind bereits pauschal abgerechnet. Neben den monatlichen Kosten muss der Kunde nur noch Einrichtungskosten in Höhe von 49,95 Euro zahlen. Besitzt er bereits ein VDSL-Modem, so kann er dieses weiterhin verwenden. Alternativ bietet easybell seinen Kunden eine Fritz!Box Fon 7390 an, die für einmalig 169 Euro gekauft oder für 4,50 Euro im Monat gemietet werden kann und bereits vorkonfiguriert verschickt wird. Das Angebot ist zunächst bis zum 30. November gültig.

Mit 24,95 Euro kostet der VDSL-Anschluss genau so viel wie der Tarif Komplett easy des Anbieters, der bis zu 16 MBit/s im Downstream bietet. "Es gelten für VDSL die gleichen Rahmenbedingungen wie für unseren normalen DSL-Tarife", hieß es bei easybell auf Nachfrage von teltarif.de. Gespräche zu deutschen Handys kosten somit 9,9 Cent pro Minute.

VDSL im Netz von Telefónica

Realisiert werden die Anschlüsse im Netz von Telefónica. Der Anbieter setzt weitgehend auf ein Indoor-DSLAM-Netz. Dieses ist vor allem in der Nähe von Vermittlungsstellen der Telekom verfügbar, in denen die Einwahlpunkte untergebracht werden. Die Telekom hingegen hat ihr VDSL-Netz mit Outdoor-DSLAMs aufgebaut, und kann so Städte flächendeckend versorgen. Das ist mit Indoor-DSLAMs nicht möglich.

Mit dem neuen Angebot setzt easybell eine neue Preismarke im VDSL-Markt. Zwar bietet auch Alice (Telefónica o2) einen VDSL-Anschluss zum Promotion-Preis von 24,90 Euro an, allerdings steigt dieser Preis nach einer Laufzeit von nur sechs Monaten auf 34,90 Euro an. 1&1 berechnet für die ersten 24 Monate jeweils 34,99 Euro. Die Telekom musste erst unlängst auf Druck der Bundesnetzagentur ihren VDSL-Preis erhöhen und berechnet nun 44,95 Euro. Der Regulierer war der Meinung, dass das Aktionsangebot für 39,95 Euro nicht kostendeckend gewesen sei.

Mehr zum Thema Breitband-Internet

Mehr zum Thema VDSL