Übertragungsgeschwindigkeit

Test: Schnelle USB-Sticks sind oftmals auch teurer

Nicht alle USB-3.0-Sticks haben eine hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Dies zeigt ein Test mit USB-3.0-Sticks. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und welche Ausstattungsmerkmale Ihr Computer mit sich bringen muss, lesen Sie in diesem Test.
AAA
Teilen (15)

Ein schneller USB-Stick benötigt einen schnellen ComputerEin schneller USB-Stick benötigt einen schnellen Computer Nicht alle USB-Sticks lesen und schreiben Daten im gleichen Tempo. Das hat die Zeitschrift PC Welt (Ausgabe 4/2014) bei einem Test von 22 aktuellen Modellen mit 32 und 64 Gigabyte Speicher­platz heraus­ge­funden. Alle unter­stützen USB 3.0. Die schnellsten Sticks kommen damit auf ein Lese­tempo von fast 300 MB/s, schreiben können sie mit 230 MB/s. Damit sind die Klassen­besten spürbar schneller als die lang­samsten Sticks im Testfeld, die beim Lesen und Schreiben nur 100 beziehungs­weise 40 MB/s schaffen. Die 500 MB/s, die mit USB 3.0 theoretisch möglich sind, er­reicht zurzeit kein Stick.

Preislich liegen die getesteten 32-Gigabyte-Sticks etwa zwischen 20 und 60 Euro, für die größeren Modelle werden 30 bis 90 Euro fällig. Die schnelleren Sticks sind dabei in der Regel auch etwas teurer. Die Investition lohnt sich aber nur, wenn auch der Computer die hohen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten unterstützt, berichtet die Zeitschrift. Dafür braucht der Rechner nicht nur einen USB-3.0-Anschluss, sondern auch eine schnelle Festplatte, idealerweise mit SSD-Speicher.

Schutzhülle und Zusatzsoftware sind nützlich

Neben dem Tempo sollten Verbraucher beim Kauf eines USB-Sticks auch die Bauweise beachten. Ideal ist den Angaben nach ein versenkbarer Anschluss - damit überstehen die Sticks auch Dauereinsatz und Transport unbeschadet. Schutzhüllen für den empfindlichen Stecker gehen dagegen schnell verloren. Eine Lampe zur Anzeige von Aktivität haben inzwischen viele USB-Sticks - Zusatzsoftware, etwa zur Datensicherung, gibt es nur selten. Praktisch zum Datenaustausch zwischen PC und Smartphone oder Tablet sind Modelle, die neben dem herkömmlichen USB-Anschluss noch einen Micro-USB-Stecker haben.

Noch in diesem Jahr will die Promoter Group einen neuen USB-Stecker-Typ auf den Markt bringen, der schneller als USB 2.0 und USB 3.0. sein soll. Lesen Sie in unserer News mehr über den neuen USB-Stecker.

Teilen (15)

Mehr zum Thema USB 3.0