mobicroco

USA: Eee PC mit WinXP ohne Aufpreis

Von
AAA
Teilen


Vom 9. April an wird es dem Laptop Magazine zufolge beim US-Handelsriesen Best Buy den Eee PC 4G auch mit vorinstalliertem Windows XP zu kaufen geben. Soweit nichts neues: Der Schritt war schon lange angekündigt, noch in diesem Jahr will Asus weltweit knapp 2/3 aller Eee PC mit dem Betriebssystem aus Redmond ausliefern.

Asus Eee PC 900

Eine handfeste Überraschung ist aber die Bepreisung: $399 wird ein WinXP Eee PC in den USA kosten - exakt so viel wie die baugleiche Ausführung mit Linux. In Asien, wo der WinXP Eee PC bereits in zwei Ländern (Südkorea, Japan) vertrieben wird, mussten Konsumenten dagegen für Windows besonders tief in die Tasche greifen.

Mit einer preislichen Gleichstellung von Linux und WinXP auf dem Eee PC 4G - vermutlich dann auch beim Eee PC 900 - dürfte es für Asus kein Problem sein, die avisierte Quote (s.o.) zu erreichen: Eine dann quasi kostenlose Windows XP Lizenz dürften sich nur eingefleischte Linux-Fans entgehen lassen. Klar ist aber auch: Microsoft wird Asus sein Betriebssystem wohl nicht völlig umsonst überlassen, Käufer der Linux-Version werden die Windows-Nutzer also in gewissem Maße querfinanzieren - eine aus Konsumentensicht eher unbefriedigende Lösung.

<via>

Teilen