Tarifcheck

Unitymedia 2play Plus 50: Kabel-Internet-Paket im Tarifcheck

So schlägt sich der Kabel-Tarif im Vergleich mit den VDSL-Angeboten
AAA

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat vor kurzem ein komplett neues Kabel-Internet-Angebot präsentiert. Darunter auch die Doppel-Flatrate 2play Plus 50 für vergleichsweise günstige 25 Euro pro Monat über die gesamte Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten. Grund genug für uns, das Angebot einem Tarifcheck zu unterziehen. Dabei bieten sich ausgewählte VDSL-Tarife der Internet-Provider Vodafone, easybell, 1&1, o2 und der Telekom an. Diese sind bundesweit verfügbar, habe eine Bandbreite von bis zu 50 MBit/s im Download bzw. bis zu 10 MBit/s im Upload und sind damit auch als Konkurrenz-Produkt in den von Unitymedia versorgten Bundesländern Hessen und Nordrhein-Westfalen verfügbar. Im folgenden Vergleich fließen alle derzeitigen Neukunden-Gutschriften sowie die Hardware-Preise ein. Da einige der Internet-Pakete eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten haben, orientiert sich dementsprechend auch der Gesamtbetrag an diesem festgelegten Zeitraum.

Das bietet der 2play Plus 50

Unitymedia macht mit dem 50-MBit/s-Paket den VDSL-Anbietern KonkurrenzUnitymedia macht mit dem 50-MBit/s-Paket den VDSL-Anbietern Konkurrenz Die Doppel-Flatrate 2play Plus 50 von Unitymedia kostet pro Monat 25 Euro statt 33 Euro über die gesamte einjährige Mindestvertragslaufzeit. Im Angebot sind eine Kabel-Internet-Flatrate mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s im Download (bis zu 2,5 MBit/s im Upload) sowie eine Festnetz-Flatrate enthalten. Zudem ist in den ersten drei Monaten ein Sicherheitspaket ohne Aufpreis inklusive, danach fallen monatlich 4 Euro an - das Paket kann mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden.

Der Unitymedia-Tarif unterliegt dem sogenannten "Speed Fairsprechen", welches dem Kunden die Möglichkeit bietet, innerhalb der ersten zwei Monate zu kündigen, sofern dieser mit der gebotenen Bandbreite nicht zufrieden sein sollte. Die einmalige Einrichtungsgebühr schlägt mit 29,95 Euro zu Buche. Während Neukunden bei Bestellung des Tarifs von drei Gratis-Monaten profitieren, können Anbieter-Wechsler bis zu sechs Monate den 2play Plus 50 ohne Aufpreis nutzen - dementsprechend verlängert sich aber auch die Mindestvertragslaufzeit auf 15 bzw. 18 Monate. Über einen Zeitraum von 24 Monaten muss der Kunde insgesamt 645,95 Euro an Unitymedia zahlen.

Vodafone Classic Paket DSL

Die VDSL-Variante des Vodafone Classic Pakets ist für monatlich 39,95 Euro buchbar und hat eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Der Tarif umfasst einen 50-MBit/s-Internet-Zugang mit Flatrate sowie eine Festnetz-Flatrate. Die einmalige Einrichtungsgebühr schlägt mit 59,95 Euro zu Buche und das WLAN-Modem ist für einmalig 24,90 Euro zu haben - zusätzlich müssen Versandkosten in Höhe von 9,95 Euro gezahlt werden. Der Gesamtbetrag fällt mit 1003,60 Euro über die zweijährige Laufzeit deutlich höher aus, als der des Unitymedia-Tarifs. Somit spart der Kunde rund 358 Euro.

o2 Alice M mit Speed-Option

Mit einer monatlichen Grundgebühr von 19,99 Euro statt 24,99 Euro in den ersten drei Monaten der Vertragslaufzeit kommt der Alice M von o2 daher. Durch eine sogenannte Speed-Option für zusätzliche 4,99 Euro pro Monat wird aus der DSL-Flatrate mit bis zu 16 MBit/s im Download eine VDSL-Flat mit einer Bandbreite von bis zu 50 MBit/s im Download. Zudem ist auch eine Telefon-Flat für unbegrenzte Gespräche ins deutsche Festnetz im Alice M Speed enthalten. Ein WLAN-Router wird dem Kunden vom DSL-Anbieter über die gesamte Vertragslaufzeit zur Verfügung gestellt - lediglich 9,90 Euro an Versandgebühren müssen entrichtet werden. Der Kunde muss an o2 einen Betrag in Höhe von insgesamt 869,41 Euro zahlen. Dies macht einen Unterschied von rund 223 Euro gegenüber dem 2play Plus 50. Allerdings hat der Interessent bei o2 die Möglichkeit, den Alice M Speed ohne Mindestvertragslaufzeit zu buchen, um auf aktuelle Veränderungen auf dem Tarif-Markt zu reagieren. Jedoch entfällt dann die dreimonatige Gutschrift auf die Grundgebühr. Außerdem muss in beiden Laufzeit-Varianten eine Einrichtungsgebühr von 49,99 Euro gezahlt werden.

Wie die VDSL-Pakete von 1&1, easybell und der Telekom im Tarifcheck abschneiden, können Sie auf der nächsten Seite lesen. Zudem gib es einen tabellarischen Überblick zu allen Tarifen.

1 2 vorletzte