Unternehmen

1&1-Mutterkonzern steigt groß bei Tele Columbus ein

Mehr als 25 Prozent der Anteile an Tele Columbus wird künftig wohl United Internet halten. Das Bundeskartellamt muss noch zustimmen. Ein größerer Einstieg oder eine Übernahme sei aber nicht geplant.
Von mit Material von
AAA
Teilen (19)

United Internet steigt bei Tele Columbus einUnited Internet steigt bei Tele Columbus ein Der Internetdienstleister United Internet ist eigenen Angaben zufolge zum größten Aktionär des Kabelnetzanbieters Tele Columbus aufgestiegen. Einer Übernahme erteilte das TecDax-Unternehmen in einer Mitteilung vom Mittwochabend aber eine Absage.

Mit dem Erwerb eines Aktienpaketes von etwa 15,31 Prozent durch die Tochter United Internet Ventures und weiterer im Laufe dieses Tages erworbener Anteile an Tele Columbus liege der mittelbare Anteil nun bei 25,11 Prozent, hieß es. Den Paketkauf muss allerdings noch das Bundeskartellamt freigeben.

Kein größerer Einstieg geplant

United Internet sehe in der Berliner Tele Columbus AG ein gut aufgestelltes Unternehmen mit aussichtsreichen Marktchancen, hieß es weiter. Als strategischer Aktionär werde man die weitere Entwicklung der Gesellschaft begleiten und von deren Wertsteigerung profitieren. Derzeit sei aber weder der Erwerb von 30 Prozent oder mehr mit der Folge eines Pflichtangebotes noch ein freiwilliges Übernahmeangebot beabsichtigt.

United Internet ist an zahlreichen weiteren Firmen beteiligt. Bekanntestes Beispiel dürfte der Mobilfunk-Provider Drillisch sein, der mit Discount-Allnet-Flatrates für Bewegung auf dem Mobilfunkmarkt sorgt. Hier hält United Internet etwas mehr als 20 Prozent, Ralph Dommermuth, der United-Internet-Vorstandsvorsitzende weitere 11,5 Prozent.

Teilen (19)

Weitere Meldungen aus dem Bereich Business & Geschäftskunden