mobile Payment

Deutsche wollen nicht mit dem Handy bezahlen

54 Prozent würden keinerlei mobiles Bezahlsystem nutzen
AAA

Bezahlen mit dem Handy: Deutsche sehen es kritischBezahlen mit dem Handy: Deutsche sehen es kritisch Die Deutschen machen mittlerweile fast alles mit dem Handy: Neben telefonieren und SMS schreiben gehört mittlerweile die E-Mail, der Kalender und die Navigation zum guten Ton bei den mobilen Endgeräten. Und der Trend zum All-in-One-Gerät soll weiter gehen. Künftig soll das Handy auch als Portemonaie fungieren, geht es nach dem Willen der Diensteanbieter und Handyhersteller. Erst Anfang dieser Woche hatte Google dazu in den USA seinen Dienst Google Wallet gestartet, der die Kreditkarte ersetzen woll.

Doch zumindest in Deutschland werden die Anbieter sich damit schwer tun, entsprechende Dienste an den Mann oder die Frau zu bringen. Einer Umfrage zufolge steht die große Mehrheit der Bundesbürger mobilen Zahldiensten in Deutschland reserviert gegenüber. Nur rund jeder vierte Deutsche wünscht sich, die Einkäufe künftig mit dem Handy bezahlen zu können. Nur geringfügig besser schneidet derzeit das angekündigte mobile Zahlsystem für EC-Karten ab. 28 Prozent halten die mit einem Funk-Chip ausgestatteten Bankkarten für ein attraktives neues Bezahlverfahren. Für 54 Prozent kommt dagegen jegliche Nutzung mobiler Zahlsysteme nicht in Betracht.

Sicherheit wird von Befragten als kritisch angesehen

In Auftrag gegeben wurde die Umfrage, die bevölkerungsrepräsentativ sein soll, von der Unternehmensberatung Putz & Partner. 1 000 Bundesbürger wurden zu ihrer Meinung nach mobilen Bezahldiensten befragt.

Kritisch wird von den Bürgern die Sicherheit beim Bezahlen per Handy bewertet. So trauen knapp 45 Prozent der Befragten keinem Unternehmen zu, den nötigen Schutz für das Mobile Payment gewährleisten zu können, heißt es in der Umfrage. Aufgeschlüsselt nach Branchen schneiden hier die Banken besser ab als die Telekommunikationsunternehmen. Überraschend großzügig kalkulieren die Befürworter mobiler Zahlsysteme die Höchstbeträge, die aus ihrer Sicht per Funk-Chip täglich abgebucht werden dürften. So würden sich knapp 30 Prozent der Befragten mit einem Limit von 1 000 Euro oder mehr einverstanden erklären. 21 Prozent plädieren für eine Beschränkung auf 400 Euro am Tag.

Mehr zum Thema Mobile Payment