mobicroco

Canonical plant Tablet-Version von Ubuntu Linux (UPDATE)

AAA

Auf den Netbooks gehört Ubuntu seit geraumer Zeit zu den beliebtesten Windows-Alternativen, nun wollen die Entwickler von Canonical ihr Open-Source-Betriebssystem auch auf Tablets bringen. Um so richtig auf den Tablet-Zug aufzuspringen, muss das Linux-OS natürlich nicht nur mit auf Chips von Intel basierenden Systemen gut laufen, sondern auch auf Tablets mit ARM-Prozessor. Um das zu erreichen, arbeiten die Ubuntu-Entwickler eng mit den Chip-Herstellern von Marvell, Freescale und Texas Instruments zusammen.

Ubuntu Netbook Remix als Basis?

Ubuntu-Screenshot Das neue Ubuntu für Tablets wird wohl frühestens im Spätherbst auf den Markt kommen, denn wie der Kollege Brad von Liliputing herausgefunden hat, soll es auf dem neuen Ubuntu 10.10 basieren, das für den Oktober geplant ist. Generell muss die Bedienung von Ubuntu optimiert werden, um alle Funktionen über die Bedienung mit den Fingern realisieren zu können. Dazu zählt natürlich auch eine virtuelle Bildschirmtastatur, die aber kein großes Problem darstellen dürfte. Wer sich den Ubuntu Netbook Remix anschaut, könnte auf den Gedanken kommen, dass das System doch schon sehr passend für ein Tablet aussieht. In der Tat klingt Brads Vermutung, dass Canonical das Tablet-Linux auf Basis des jetzigen Netbook Remix entwickelt, sehr nah, schließlich wären die übersichtlichen Menüs und großen Icons geradezu prädestiniert dafür. Bis es weitere Neuigkeiten über einen Ubuntu Tablet Remix gibt, müssen wir uns aber wohl noch gedulden. Bisher kommt Ubuntu immerhin schon auf einem Tablet zum Einsatz, nämlich dem WeTab von Neofonie. Das Tablet aus der Hauptstadt, dass im September in den Handel kommen soll, nutzt Ubuntu als meist unsichtbare Basis mit einer eigens von 4tiitoo entwickelten Oberfläche.

UPDATE: Doch keine Ubuntu-Tablets

Mittlerweile hat sich Mark Shuttleworth von Canonical auf den Berliner Linux-Tagen zu dem Thema geäußert. Wie die Kollegen von Golem berichten, gab Shuttleworth an, es handele sich um ein Missverständnis und man plane keine Tablet-Version von Ubuntu. Auch auf Smartphones wird das kostenlose Betriebssystem nicht adaptiert. Es gäbe zwar Entwickler, die Ubuntu auf Tablets und anderen Geräten einsetzen, eine offizielle Variante sei aber nicht in der Mache.

<via Liliputing>