mobicroco

Ubuntu Eee wird "Easy Peasy" - neue Version an Neujahr

Von Johannes Haupt
AAA

Ubuntu Eee gilt als populärstes alternatives Betriebssystem für den Eee PC. Fast 250.000x wurde die im Juni releaste aktuelle Version des Linux-Derivats bislang herunter geladen. Das mit allen Eee PC Modellen kompatible Betriebssystem basiert auf Ubuntu 8.04, verwendet die für kleine Bildschirme optimierte Netbook Remix [Link auf http://www.canonical.com/netbooks entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar] Oberfläche.

Mögliches Erfolgsgeheimnis von Ubuntu Eee: Statt konsequent auf OpenSource Software zu setzen, stehen für die Entwickler Usability und Kompatibilität an erster Stelle. So findet sich im "Startpaket" etwa Skype anstelle der freien VoIP-Lösung Ekiga.

Der Entwicklung im Netbook-Markt (ASUS' Dominanz ist Geschichte) Rechnung tragend, wollen die Programmierer künftig ein perfektes Linux für alle Mini-Notebooks anbieten. Damit einher geht ein Namenswechsel: Ab dem 01.01.2009 firmiert Ubuntu Eee unter dem etwas debilen Namen Easy Peasy (dt.: kinderleicht).

Ebenfalls zum Jahreswechsel erscheint das Betriebssystem in einer neuen Version. Ubuntu Eee/Easy Peasy setzt dann auf die bereits am 30. Oktober erschienene Ubuntu-Version 8.10. Nach wie vor wird sich das System durch eine "Out of the box" Funktionalität auszeichnen, die das schicke wie genügsame System auch für Linux-Einsteiger nutzbar macht.

Eine Übersicht alternativer Betriebssysteme für die Eee PC Familie haben wir hier publiziert.

<via Brad>