mobicroco

Ubuntu 10.10 mit Unity und uTouch auch für Tablets?

AAA

Ubuntu 10.10 Unity uTouch Tablet Linux Netbook Seit geraumer Zeit fragen sich viele Linux-Nutzer, ob nicht auch demnächst einmal ein Tablet mit Ubuntu als Betriebssystem Realität werden könnte. Vor allem die Oberfläche der Netbook-Edition, die nun mit Unity ein neues Facelift erhalten hat, scheint dafür durchaus geeignet. Dies zeigt auch ein Video von Ubuntu 10.10 Maverick Meerkat mit Ubuntu und uTouch, das Gerry Carr von Canonical auf dem Unternehmens-Blog veröffentlicht hat.

Auch Multitouch und Gesten kein Problem

Das Video zeigt sehr anschaulich, was die implementierte Touch-Unterstützung von Ubuntu 10.10 mit dem Unity-Interface zu leisten im Stande ist. Nicht nur die einfache Bedienung des Systems sieht schon sehr durchdacht aus, auch Multitouch und eine Menge von Gesten haben die Entwickler realisieren können. Neben den üblichen Pinch-to-Zoom oder Dreh-Bewegungen kann auch zwischen Anwendungen hin- und hergeschaltet oder ein Fenster maximiert werden. Leider schweigt sich das Video zu einem recht wichtigen Detail aus: wie ist die Bildschirm-Tastatur umgesetzt worden? Etwa bei Windows 7 mit dem Touch-Interface war das ein ziemlicher Reinfall, denn die Tastatur wird schlicht über die Bildschirminhalte geblendet und verdeckt dabei viel zu viel Inhalt, vor allem bei kleinen Bildschirmen. Dies zeigte sich unter anderem bei unserem Test des Windows-Tablets Hanvon B10. Die Aufgabe haben etwa Apple bei iOS oder Google mit Android besser gelöst. Ubuntu scheint in jedem Fall dafür gerüstet zu sein, auch out-of-the-box auf einem Tablet eingesetzt werden zu können. Nachdem mit dem WeTab ein mit vielen Hoffnungen und Vorschusslorbeeren gestartetes Linux-Tablet - das WeTab setzt bekannter Maßen auf das von Intel und Nokia gemeinsam entwickelte Betriebssystem MeeGo mit einer eigens entwickelten Oberfläche - derzeit so große Probleme hat, wäre es sicher schön, wenn ein anderer Hersteller zeigen könnte, welches Potenzial Linux auch auf den trendigen Tablets hat. So wie es Gerüchte gibt, Dell würde mit Maverick Meerkat wieder auf Ubuntu-Netbooks setzen, würden wir zu Ubuntu-Tablets gerne auch mal einen Namen nennen dürfen.

Jetzt aber zu dem Video, viel Spaß!



<via OMG! Ubuntu!>