mobicroco

Ubuntu 10.10 Release Candidate ist da

AAA

Ubuntu 10.10 Netbook Remix Linux ARM Auf dem Toshiba AC100 hatten wir es bereits gesehen, und auch über die Beta-Version hatten wir bereits berichtet: es handelt sich um das neue Ubuntu 10.10 mit dem wie immer tierischen Beinamen Maverick Meerkat. Ab kommenden Sonntag - passender Weise dem 10.10. - ist es soweit und das neue Ubuntu wird auf die Menschheit losgelassen. Schon jetzt können sich Interessierte aber über den Release Candidate hermachen, den es bereits zum Download zu haben gibt und der sich wohl nicht mehr besonders stark von der fertigen Version des Betriebssystems unterscheiden dürfte.

Netbooks bekommen Unity-Oberfläche

Mit Ubuntu 10.10 sollen sich einige Dinge ändern, auch für die Nutzer der Netbook Edition. Diese bekommt mit dem Unity-Interface eine neue Oberfläche. Diese soll den Platz auf den im Regelfall kleinen Displays besser ausnützen, vor allem in der Vertikalen. Ein neues Kalender-Widget ist für die Netbook-Gemeinde an Bord, außerdem wurde bei der Foto-Management-Software auf Shotwell gewechselt. Evolution wurde ebenfalls auf die kleineren Netbook-Screens angepasst. Insgesamt wurden noch weitere neue Features mit Ubuntu 10.10 eingeführt, unter anderem eine neue Schriftart. Diese ist rechtzeitig fertig geworden und soll mit dem fertigen Release ausgeliefert werden. Die neue Ubuntu Font soll in Zukunft alle möglichen internationalen Schriftzeichen erhalten. Die Ubuntu Font ist eine Open-Type-TTF-Schriftart und steht derzeit unter einer freien Lizenz zur Verfügung. Nicht zuletzt sieht sie auch noch schick aus. Neben dem normalen Ubuntu gibt es auch neue Distributionen von Kubuntu, Xubuntu, Edubuntu, Mythbuntu und Ubuntu Studio. Alle Änderungen des neuen und wie immer kostenlosen Linux-Betriebssystems für Netbooks finden sich im Ubuntu-Wiki.