Versorgt

U-Bahn in Düsseldorf bekommt LTE

Schneller durch die Stadt und dabei schneller surfen: In der Düsseldorfer U-Bahn wird LTE installiert. Los geht es auf der neuen Werhahn-Linie, ab Sommer soll das komplette Netz versorgt sein.
AAA
Teilen (104)

Die Düsseldorfer U-Bahn bekommt LTEDie Düsseldorfer U-Bahn bekommt LTE Morgen eröffnet in Düsseldorf eine neue U-Bahn-Linie: Die Wehrhahn-Linie verkehrt dann nicht mehr oberirdisch, sondern unterirdisch. Zusammen mit der neuen Linie gibt es dann auch LTE in der Düsseldorfer U-Bahn. Das teilte der ebenfalls in Düsseldorf ansässige Netzbetreiber Vodafone mit. Der Netzbetreiber spricht von einer runderneuerten Mobilfunkversorgung. Ab Sommer sollen dann auch weitere U-Bahn-Strecken in der Landeshauptstadt versorgt werden.

"Ab sofort verfügt die Düsseldorfer U-Bahn nicht nur über einen neuen wichtigen Streckenabschnitt, sondern bietet entlang der gesamten Strecken auch ein hochmodernes Mobilfunknetz. Es sorgt bei Telefonaten für eine bessere Gesprächsqualität und beim Surfen im Internet für schnelle Datentransfers. Das gilt während der Fahrt auf den Strecken genau so wie in den U-Bahnhöfen", so Leonhard Hodapp, Abteilungsleiter Funknetzplanung Vodafone Deutschland. Damit das möglich ist, haben die Düsseldorfer parallel zu den Baufortschritten an der neuen Werhahn-Linie die Mobilfunktechnik in den neuen Röhren und Kopfbahnhöfen installiert. Der Ausbau erfolgte in Kooperation mit den anderen Netzbetreibern unter der Federführung von Vodafone. Auch Kunden von Telekom und Telefónica werden daher von der modernisierten Anlage profitieren.

131 Antennen in der U-Bahn

Die Feinarbeiten an der Technik inklusive der Netzmodernisierung entlang der bestehenden Strecken konnten nach Angaben von Vodafone Mitte vergangenen Jahres beginnen und binnen sieben Monaten abgeschlossen werden. Bei der Modernisierung wurden alle bestehenden UMTS-Anlagen im U-Bahn-System modernisiert und mit dem schnellen HSPA+-Standard ausgebaut, der Datenraten von bis zu 42,2 MBit/s ermöglicht. Dazu sind jetzt 131 Antennen im Untergrund aktiv - 39 mehr als bislang. Die Anzahl der Repeater, die die Signale der Antennen verstärken, wurde um acht auf 26 aufgestockt. Damit auch LTE ermöglicht werden kann, wurde die Systemtechnik schon dafür ausgelegt. Die Umsetzung soll in den kommenden Wochen erfolgen.

Nach Angaben von Vodafone hat die neue Technik auf der Werhahn-Linie schon eine Art Public-Beta-Test hinter sich: Die Bautrupps konnten das neue Netz bereits während der Bauarbeiten nutzen, da die Mobilfunktechnik mit als erstes installiert wurde. "Die reibungslose mobile Kommunikation in den unterirdischen Bereichen war sehr hilfreich und hat uns die Koordination sehr erleichtert" wird die Leiterin des Amtes für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf von Vodafone zitiert.

Teilen (104)

Mehr zum Thema ÖPNV