Kostenlos

TuMe: WhatsApp-Konkurrent mit Gratis-Telefon-Funktion

Telefónica-Angebot ab sofort für das iPhone erhältlich
AAA

TuMe-App für das iPhoneTuMe-App für das iPhone Die o2-Muttergesellschaft Telefónica hat mit TuMe eine neue kostenlose Anwendung im AppStore für das Apple iPhone, das iPad und den iPod touch veröffentlicht. Mit TuMe haben die Nutzer die Möglichkeit, untereinander kostenlos zu telefonieren, sofern das Handy, das Tablet oder der Multimedia-Player mit dem Internet verbunden ist.

Darüber hinaus können Text- und Sprachnachrichten ausgetauscht werden, es ist möglich, den eigenen Standort mit Freunden zu teilen und Fotos zu verschicken. Der Dienst funktioniert nicht nur im o2-Mobilfunknetz. Auch mit SIM-Karten anderer Mobilfunk-Netzbetreiber kann der Service verwendet werden.

Wie beim beliebten WhatsApp Messenger erfolgt die Identifizierung anhand der eigenen Handynummer. Diese muss nach der Installation der Anwendung angegeben werden. TuMe verschickt dann eine SMS mit einem Zahlen-Code, der eingegeben werden muss, um den Service zu nutzen.

Wer TuMe am iPad oder am iPod touch nutzt, kann auch die an einem Mobiltelefon verwendete Handynummer angeben. Die SMS kommt dann auf diesem Handy an. Der Zahlen-Code wird anschließend - wie beim iPhone - in der TuMe-App am iPad bzw. iPod touch eingegeben.

Adressbuch-Kontakte werden automatisch übernommen

Wie bei WhatsApp wird das im Handy, Tablet bzw. Multimedia-Player hinterlegte Adressbuch nach Nutzern gescannt, die ebenfalls TuMe verwenden. Die Kontakte erscheinen dann automatisch in der App und lassen sich so beispielsweise telefonisch oder per Textmitteilung kontaktieren.

Die Nutzung von TuMe ist kostenlos und funktioniert sowohl mit einer WLAN-Internet-Verbindung, als auch beim Online-Zugang über das Mobilfunknetz. Wer den Service über eine mobile Datenverbindung verwendet, sollte die anfallende Datenmenge bei der Übermittlung von Fotos oder auch beim Telefonieren über das Internet-Protokoll bedenken. Zudem lassen nicht alle Mobilfunktarife VoIP-Gespräche zu.

Ist TuMe zunächst für Handhelds verfügbar, die auf dem iOS-Betriebssystem von Apple basieren, so soll es demnächst auch die Möglichkeit geben, die App auf einem Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem zu installieren. Ob es perspektivisch Apps für weitere Plattformen wie Symbian, Blackberry und Windows Phone geben wird, ist bislang nicht bekannt.

Weitere Meldungen zum Thema Instant Messaging