Erfahrungsbericht

Truphone-SIM im Auslands-Praxistest

So funktioniert das Angebot von Truphone: Von der Ersteinrichtung bis zum Telefonat von Spanien nach Deutschland.
AAA
Teilen

Der in England beheimatete Mobilfunkanbieter Truphone startete zum Mobile World Congress eine PR-Offensive und verteilte an ausgewählte internationale Journalisten in Barcelona Test-SIM-Karten, denn bei einer Auslands­reise kann die SIM-Karte, auf der bis zu acht Rufnummern gespeichert sein können, ihre Stärken ausspielen.

Das Prinzip von Truphone wurde für Globetrotter und weltweit tätige Unternehmen entwickelt: Ruft der Truphone-Kunde einen Anschluss in einem anderen Truphone-Land an, sieht der angerufene Teilnehmer dort eine lokale (Mobilfunk-)Rufnummer und kann ohne hohe Auslandstarife günstig zurückrufen.

Rufnummern für alle Länder

Truphone: Wie schlägt sich das Angebot in der Praxis?Truphone: Wie schlägt sich das Angebot in der Praxis? Ein Beispiel: Truphone hat in Deutschland die Vorwahl 01529, die sie von Vodafone Deutschland "gemietet" haben. Ruft ein deutscher Truphone-Kunde einen Anschluss in Spanien an, sieht der Spanier die spanische Rufnummer. Ruft der deutsche Kunde kurz darauf in Polen an, sieht der Pole die polnische Nummer. Dabei ist egal, wo der angerufene Kunde sich aufhält. Ruft der deutsche Kunde in Deutschland an, sieht der Teilnehmer die 01529-Rufnummer. Bei Anrufen in einem Drittstaat sieht der Teilnehmer die primäre Rufnummer der Karte. Das könnte beispielsweise die englische Rufnummer sein, kann aber bei Vertragsabschluss definiert werden. Ein Truphone-Kunde kann - wenn er will - alle seine Nummern bekannt geben und ist auch unter allen diesen Nummern zu erreichen. Es liegt dann am Anrufer, die Nummer herauszusuchen, die für ihn am günstigsten sein könnte.

Truphone bietet 3-in-1-SIM-Karte an

Wir haben in Barcelona noch während des Mobile World Congress (MWC) die SIM-Karte, die als 3-in-1-SIM (Mini, Micro, Nano) ausgeliefert wird, in einen BlackBerry Q10 eingelegt, wie er gerne von geschäftlich reisenden Globetrottern verwendet wird. Das Testpaket enthielt 1000 Minuten, 1000 SMS und 1 GB - das sollte in den meisten Fällen ausreichen. Nach dem ersten Einlegen der Karte dauerte es etwas länger, bis sich das Gerät erstmalig einbuchte.

So gelingt die Ersteinrichtung

Ab Werk ist bei Truphone-SIM-Karten die PIN1 ausgeschaltet, den Unterlagen liegt nur eine PUK bei. Wer seine Karten mit PIN aktivieren möchte, wählt den ent­sprechenden Menüpunkt seines Telefons, die Werkseinstellung ist übrigens 0000 - man sollte diese Zahl danach sinnvollerweise ändern.

Zunächst war das Feld "eigene Rufnummer" auf der SIM-Karte leer, doch nach einigen Tagen überspielte das System die deutsche Rufnummer auf den BlackBerry. Dann war auch die Kurzwahl 505 für die Mailbox aktiv. Zunächst musste noch die Langwahl +44 7408 888505 zur Mailbox gewählt werden. Die Mailbox kann auf UK-, US- oder Australien-Englisch umgestellt werden. Die Mailbox-PIN muss vierstellig sein, eine deutsche Sprachversion gibt es auf Anfrage.

Bei den Einstellungen des BlackBerry-Telefons sollte die Länge der nationalen Rufnummer auf 13 Stellen eingestellt werden, sonst ist in Deutschland die Wahl in der Form 030 123456 bei längeren Nummern nicht möglich, ab Werk sind neun Stellen vorgegeben, was eindeutig zu kurz ist. So lassen sich auch extrem lange Durchwahlen sicher erreichen.

Auf der nächsten Seite gehen wir auf die Benutzung der Truphone-SIM im Ausland ein.

1 2 vorletzte
Teilen