Angekündigt

E-Book-Reader: Trekstor Pyrus bzw. Liro Ink für 69,99 Euro

Trekstors erster E-Ink-Reader bringt viel Speicher & lange Laufzeit
AAA

E-Book-Reader: Trekstor Pyrus bzw. Liro Ink für 69,99 EuroPyrus bzw. Liro Ink von Trekstor Nach dem eReader 3.0 und dem Liro Color bringt Trekstor nun erstmals auch einen E-Book-Reader mit e-Ink-Display auf den Markt. Das Lesegerät wird mit zwei verschiedenen Bezeichnungen erhältlich sein, hinter denen sich aber baugleiche Geräte verbergen: Als Trekstor Pyrus wurde das Modell bereits im März vorgestellt, war bislang allerdings nicht verfügbar. Unter dem Namen Liro Ink vertreibt nun auch der Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels (MVB) den Trekstor-Reader.

Der E-Book-Reader soll in Kürze für 69,99 Euro in den Handel kommen. Einziger Unterschied zwischen den verschieden benannten Geräten ist der jeweils angeschlossene E-Book-Store: Je nachdem, wo der Trekstor Pyrus gekauft wird, ist der Zugang zum entsprechenden E-Book-Shop integriert. Der Liro Ink hingegen ist fest an den Libreka-Store gekoppelt, der Vertriebsplattform des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

e-Ink statt LCD für buchnahes Lesen

Im Gegensatz zu den bereits erhältlichen Lesegeräten eReader 3.0 und Liro Color setzt Trekstor beim neuen E-Book-Reader anstatt auf einen LCD-Screen auf ein e-Ink-Display. Das hat den Vorteil, dass die Schrift nicht nur buchnaher dargestellt wird, der Akkuverbrauch wird auch deutlich verringert. So können Nutzer auf dem 6 Zoll großen Gerät bis zu sechs Wochen lesen. LCD-Lesegeräte halten im Vergleich dazu gerade einmal sechs Stunden durch.

Einen Touchscreen bringt der neue Trekstor-Reader nicht mit - geblättert wird mit den links und rechts vom Display angebrachten haptischen Tasten. Auch auf die Audio-Wiedergabe und WLAN hat der Hersteller verzichtet. Für den Zugang zum Shop muss das Gerät via USB mit dem PC verbunden werden, wobei sich ein Programm zur E-Book-Verwaltung öffnet, das den Nutzer auch auf das entsprechende Shop-Portal führt. Dem Nutzer steht es aber frei, E-Books auch in anderen Shops im Internet zu kaufen, herunterzuladen und auf den Reader zu kopieren. Durch den Verzicht eines WLAN-Moduls ist der E-Book-Reader nicht für spontane Buch-Käufe unterwegs geeignet, da für die Übertragung neuer Inhalte immer ein PC vorausgesetzt wird.

Für ein reines Lesegerät fällt der erweiterbare Speicher mit 4 GB recht groß aus - reell stehen dem Nutzer etwa 3 GB zur Verfügung, Platz für mehr als 3 000 Bücher. Ein 800-MHz-Prozessor soll für eine flüssige Bedienung und minimale Wartezeiten beim Umblättern sorgen. Optisch hat der Pyrus bzw. Liro Ink starke Ähnlichkeit mit dem 7 Zoll großen eReader 3.0. Er besteht aus einem grau-schwarzem, leicht gummierten Gehäuse und hat ein Gewicht von 216 Gramm.

Eine Liste aktuell verfügbarer Lesegeräte inklusive Testberichte finden Sie in unserer E-Book-Reader-Übersicht.

Mehr zum Thema E-Book