4G

LTE-Telefonie bei der Telekom: Verwirrung um VoLTE-Start

Die Deutsche Telekom wird Voice over LTE möglicherweise erst Mitte nächsten Jahres einführen. Wir fassen den aktuellen Stand bezüglich der Telefonie im 4G-Netz des Bonner Telekommunikationsdienstleisters zusammen.
AAA
Teilen (35)

VoLTE-Start bei der Telekom weiter ungewissVoLTE-Start bei der Telekom weiter ungewiss Für den mobilen Internet-Zugang steht LTE bereits seit mehreren Jahren zur Verfügung. Allerdings waren die 4G-Netze zunächst nicht für Telefonate geeignet. So wurden die Smartphones der Nutzer für den Gesprächsaufbau automatisch auf GSM oder UMTS umgeschaltet. Nach Ende der Sprachverbindung stand LTE sofort wieder zur Verfügung, um einen schnellen Internet-Zugang zu gewährleisten. Vodafone und o2 haben im Frühjahr die Telefonie im 4G-Netz offiziell gestartet. Sukzessive werden seitdem die SIM-Karten der Kunden für den Dienst freigeschaltet, während die Firmware der Smartphones ebenfalls für Voice over LTE (VoLTE) angepasst werden. Telefónica-Kunden im Noch-E-Plus-Netz werden wohl spätestens im Zuge der Netzzusammenschaltung mit o2 ebenfalls über LTE telefonieren können. Bliebe die Deutsche Telekom als einziger deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber, der VoLTE noch nicht anbietet.

Wir haben erneut bei der Pressestelle des Bonner Telekommunikationsunternehmens nachgefragt, wann mit dem VoLTE-Start zu rechnen ist. Einen konkreten Starttermin konnte uns die Telekom zwar nicht nennen. Die Aussage, es gehe in nicht allzu ferner Zukunft los, lässt aber zumindest hoffen, dass die Kunden in den kommenden Monaten ebenfalls über LTE telefonieren können.

Telekom-hilft-Team: "VoLTE nicht vor Mitte 2016"

Die Telekom-Hotline erklärte dagegen dieser Tage in einem Kunden-Gespräch, VoLTE werde "irgendwann im Laufe des kommenden Jahres" spruchreif. Das klingt nicht ganz nach einem Start bereits in den nächsten Wochen oder Monaten. Das Telekom-hilft-Team auf Twitter beantwortete eine entsprechende Nutzer-Anfange sogar mit der Auskunft, es gehe nicht vor Mitte 2016 los.

Bereits zur IFA im September erklärte Telekom-Chef Niek van Damme auf Anfrage, man lasse sich bei der Einführung der Telefonie im 4G-Netz etwas mehr Zeit als die Mitbewerber, da man "es richtig machen" wolle. Was das genau bedeutet, ist nicht bekannt. Allerdings gibt es in Branchenkreisen Hinweise auf technische Probleme, für die allerdings nicht die Telekom selbst, sondern Zulieferer verantwortlich seien.

Telefonieren über LTE bei der Telekom erst Mitte 2016?Telefonieren über LTE bei der Telekom erst Mitte 2016? Allerdings funktioniert auch bei Vodafone und o2 VoLTE bei weitem nicht für alle Kunden. Wer eine UltraCard oder Red Data SIM bei Vodafone oder eine MultiCard bei o2 besitzt, muss auf die LTE-Telefonie derzeit noch verzichten. Zudem gibt es aus dem Vodafone-Netz immer wieder Berichte von Kunden, die nach eigenen Angaben alle Voraussetzungen erfüllen (passender Tarif, Smartphone mit Vodafone-Firmware, keine UltraCard), aber dennoch nicht über 4G telefonieren können.

Teilen (35)

Mehr zum Thema Voice over LTE