Musik-Streaming

Deutsche Telekom bringt Spotify exklusiv auf das Smartphone

Neuer Tarif soll ab Oktober in Deutschland verfügbar sein
Von der IFA berichtet
AAA

Deutsche Telekom bringt Spotify exklusiv auf das SmartphoneTelekom kooperiert mit Spotify: Präsentation von Ingo Hofacker und Niek Jan van Damme Ab Oktober haben die Mobilfunk-Kunden der Deutschen Telekom die Möglichkeit, mehr als 18 Millionen verschiedene Musiktitel auf ihr Smartphone zu streamen. Dazu startet der Bonner Mobilfunk-Netzbetreiber eine Kooperation mit dem Musik-Streaming-Anbieter Spotify. Eine vergleichbare Kooperation gab T-Mobile Austria bereits vor einigen Wochen mit Spotify bekannt.

Im Rahmen der Kooperation von Telekom und Spotify startet der Netzbetreiber auch mit einem neuen Tarif. Das Angebot nennt sich Special Complete Mobil Musik und soll knapp 30 Euro monatliche Grundgebühr kosten. Das für Musik-Fans spannende an diesem Preismodell: Der durch das Musik-Streaming anfallende Datenverkehr ist von der Grundgebühr bereits abgedeckt. Die Spotify-Nutzung reduziert nicht das für andere Online-Dienste im Tarif verfügbare Datenvolumen.

Spotify-Tarifoption auch für Bestandskunden

Auch Bestandskunden der Deutschen Telekom sollen die Möglichkeit bekommen, Spotify auf ihrem Smartphone zu nutzen, ohne dass sich dadurch das im Tarif enthaltene Datenvolumen verringert. Dazu will der Bonner Tele­kommuni­kations­dienst­leister eine zubuchbare Option anbieten, die mit einer zusätzlichen monatlichen Grundgebühr von rund 10 Euro zu Buche schlägt.

Wie die Telekom im Rahmen ihrer IFA-Pressekonferenz weiter erklärte, können die Nutzer auch Offline-Playlisten mit bis zu 3333 Titeln erstellen. Das empfiehlt sich unter anderem für die mobile Nutzung in Regionen, in denen kein Breitband-Mobilfunknetz zur Verfügung steht. In diesen Gegenden könnte es ansonsten zu Aussetzern bei der Musik-Übertragung kommen.

Apps für mehrere Smartphone-Betriebssysteme

Deutsche Telekom bringt Spotify exklusiv auf das SmartphoneMusik-Dienst mit Social-Media-Anbindung Nach Angaben der Deutschen Telekom stehen Smartphone-Apps für die Spotify-Nutzung nicht nur für das Apple iPhone und für die Android-Plattform von Google zur Verfügung. Auch das Windows Phone und der Blackberry werden unterstützt. Keine Informationen gibt es hinsichtlich der Unterstützung für die neue Blackberry-10-Plattform, die ab Anfang kommenden Jahres etabliert werden soll.

Die Telekom hob neben der reinen Musik-Nutzung auch die Social-Media-Integration von Spotify hervor. So haben die Anwender die Möglichkeit, einzelne Songs oder auch ganze Playlisten über Facebook oder Twitter zu teilen.

Weitere Meldungen zu Spotify

Mehr zum Thema IFA