Heimnetzwerk

Telekom: Neue DECT-Telefone und Router für Zuhause

Speedport W921V, SpeedPhone 700 und Sinus A 205 Comfort auf IFA vorgestellt
Von der IFA in Berlin berichten /
AAA

Die Telekom hat auf der IFA in Berlin neben zukünftigen Plänen in tariflicher Sicht auch einige neue Geräte vorgestellt. Neben dem HTC Radar, das wir in einer separaten Meldung bereits kurz vorgestellt haben, will das Unternehmen bis November noch drei weitere Endgeräte auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich um einen neuen Router, ein DECT-Mobilteil sowie ein Festnetztelefon.

Speedport W921V: Breitband-Router und Telefonanlage

Speedport W921VSpeedport W921V Bei dem Speedport W921V handelt es sich um einen WLAN-Router, der speziell auf die Bedürfnisse von Telekom Entertain, Highspeed-Internet sowie VoIP-Telefonie ausgerichtet sein soll. Das Gerät soll den bisher bei der Telekom erhältlichen Speedport W920V ablösen und in diesem Monat zum Preis von 199,99 Euro auf den Markt kommen. Alternativ lässt sich der Router von Telekom-Kunden im Endgeräte-Servicepaket in den ersten zwei Jahren für monatlich 3,95 Euro mieten. Nutzen lässt er sich an klassischen DSL- aber auch an VDSL-Anschlüssen.

Mit dem Router lassen sich bis zu 32 Computer im Heimnetzwerk kabellos verbinden. Er fungiert als ADSL- und VDSL-Modem und ermöglicht die Anbindung via LAN oder WLAN mit bis zu 300 MBit/s. Auch als Telefonanlage ist der Speedport W921V nutzbar. Dafür unterstützt er neben VoIP auch den DECT-Standard CAT-iq ab 2.0, was für eine hohe Sprach- und Klangqualität während der Telefonie sorgen soll. Die für den Internet- und Telefonie-Zugang notwendigen Einstellungen übernimmt der Router automatisch, die Firmware wird vom Gerät selbständig aktualisiert.

Der Speedport W921V unterstützt die herstellerübergreifenden Standards DLNA und UpnP zur Übertragung von Daten wie Musik, Bilder und Videos. Er verfügt über zwei USB-2.0-, zwei S0- und vier Gigabit-Ethernet-LAN-Schnittstellen.

SpeedPhone 700: DECT-Mobilteil mit Touchdisplay und interaktiven Internetdiensten

SpeedPhone 700SpeedPhone 700 Bei dem Speedphone 700 handelt es sich um ein DECT-Mobilteil, das sich mit allen Funktionen nur an Speedport-Geräten betreiben lässt. Gedacht ist es für die Nutzung an NGN-Anschlüssen der Telekom. Das Gerät verfügt über einen Touchscreen mit 8,1 Zentimetern Diagonale, das 262 000 Farben anzeigt und vorab eingestellte Internet-Services übersichtlich anzeigt. E-Mails lassen sich direkt auf dem Mobilteil abrufen und auf Wunsch auch beantworten. Ebenso bietet das Speedphone 700 Zugriff auf RSS-Feeds, das Telefonbuch und dem persönlichen Online-Adressbuch. Das Mediencenter der Telekom sowie der Entertain Programm Manager lassen sich ebenfalls aufrufen.

Die wichtigste Funktion des Speedphone 700 bleibt jedoch die Telefonie. Dafür muss sich das Mobilteil mit entsprechend ausgestatteten Routern wie dem Speedport W723V oder dem oben erwähnten W921V verbunden werden. Im Standby soll der Akku etwa 100 Stunden durchhalten, im Gespräch schafft das Mobilteil maximal 600 Minuten. Weitere Ausstattungsmerkmale des Speedphone 700 sind ein Micro-USB-Anschluss für ein Headset und ein Slot mit MicroSD-Speicherkarte. Hinzu kommen Funktionen wie Freisprechen, Anzeige des Namens und eines zugeordneten Fotos bei bekannten Rufnummern, Halten, Makeln, Anklopfen oder Dreierkonferenz. Zudem informiert das Telefon aktiv über verpasste Anrufe und Nachrichten auf der SprachBox, der kostenfreien Mailbox im Festnetz der Telekom. Das schnurlose Telefon ist mit einem stromsparenden Netzteil für einen energieeffizienten Betrieb ausgerüstet.

Das Speedphone 700 ist - wahlweise in Schwarz oder Weiß - ab November 2011 erhältlich. Im Vertrieb der Telekom kostet es 149,99 Euro oder monatlich 4,95 Euro (in den ersten 24 Monaten) im Telekom Endgeräte Servicepaket.

Sinus A 205 Comfort: Einsteigertelefon mit Anrufbeantworter

Sinus A 205 ComfortSinus A 205 Comfort Neu im Portfolio ist auch das Sinus A 205 Comfort. Es ist ein einfach gehaltenes DECT-Telefon mit einem 38 mal 38 Millimeter großen, kontrastreichen Display und großflächigen Tasten. Das Display und die Tastatur sind beleuchtet. Fürs Telefonieren in lauter Umgebung und für Nutzer mit eingeschränktem Hörvermögen gibt es am Mobilteil eine spezielle Taste, um die Lautstärke schnell zu erhöhen. Das Telefon ist außerdem für Hörgeräteträger geeignet.

Nutzer können hier Gespräche per Tastendruck über die Basisstation annehmen und mit Hilfe der vier programmierbaren Direktwahltasten anrufen. In die Basisstation ist ein Anrufbeantworter integriert, der Nachrichten mit einer Gesamtlänge von bis zu 20 Minuten aufzeichnet. Das Sinus A 205 Comfort ist ab Oktober zum Preis von 59,99 Euro erhältlich.

Mehr zum Thema IFA