Vielnutzer

Telekom Premium-Tarife: Für 150 Euro nicht mal alles inklusive

Ausgerechnet der teuerste Smartphone-Tarif der Deutschen Telekom weist bei den Inklusivleistungen Defizite auf. In unserer Meldung lesen Sie mehr zu den Verträgen, bei denen Sie jedes Jahr ein neues Smartphone bekommen können.
AAA
Teilen (36)

Aktuelle Premium-Tarife der TelekomAktuelle Premium-Tarife der Telekom Die Deutsche Telekom führt zum 19. April neue Tarife für Smartphone-Nutzer an. Zudem gibt es bereits ab 1. März MagentaMobil Happy, eine Option, mit der sich Kunden für 5 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr die Möglichkeit sichern, jedes Jahr und nicht nur alle zwei Jahre ein neues Smartphone oder Tablet zu bekommen. Allerdings gibt es die Option nur für Kunden von MagentaEINS. Sprich: Die Interessenten müssen auch einen All-IP-Festnetzanschluss der Deutschen Telekom besitzen.

Aber auch für Nutzer, die sich nur im Mobilfunk an die Leistungen des Bonner Telekommunikationsdienstleisters binden, gibt es Tarife, bei denen es jedes Jahr möglich ist, ein neues Endgerät zum Vertrag zu bekommen. Allerdings verlängert sich die Laufzeit des Vertrags wieder auf volle zwei Jahre, sobald auf diesem Weg ein Smartphone oder Tablet gekauft wird.

Zwei dieser Premium-Tarife setzen auf dem bekannten MagentaMobil-Portfolio auf. Dabei zahlen die Kunden lediglich einen Aufpreis auf die monatliche Grundgebühr, um sich das jährliche Hardware-Upgrade zu sichern. Bei einem der Verträge kommt es mit der Einführung des neuen MagentaMobil-Portfolios ebenfalls zu Veränderungen.

MagentaMobil L Premium: Teurer und mehr Inklusivleistungen

MagentaMobil L Premium kostet für Neukunden ab 19. April monatlich 84,95 Euro, nachdem der Tarif derzeit noch für 79,95 Euro angeboten wird. Dafür ist hier künftig auch eine Flatrate für die Nutzung der WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom sowie die All-inclusive-Option enthalten, mit der sich die Dreifach-Flatrate für Telefonate, den SMS-Versand und die mobile Internet-Nutzung auch im EU-Ausland sowie in der Schweiz, Norwegen und Island gilt. Zudem erhöht sich das monatliche Highspeed-Datenvolumen von 4 auf 6 GB. Das erhöhte ungedrosselte Datenvolumen gilt auch für Bestandskunden, die noch den niedrigeren monatlichen Grundpreis zahlen.

Der Tarif MagentaMobil L Plus Premium bleibt unverändert. Für monatlich 109,95 Euro bietet er neben der Allnet-Flatrate für Telefonate und SMS jeden Monat 10 GB ungedrosseltes Datenvolumen. Ebenfalls enthalten sind monatlich 100 Gesprächsminuten ins Ausland. Hotspot-Flatrate und Roaming-Option waren auch bisher schon in diesem Tarif enthalten.

Premium-Tarife MagentaMobil: Alt und neu im Vergleich

  alt (Sep. 2015 - 18. Apr. 2016) neu (ab 19. April 2016) unverändert
Tarif MagentaMobil
L Premium L Premium L Plus Premium Complete Premium
Grundgebühr 79,95 84,95 109,95 149,95
Telefonie Gespräch- und SMS-Allnet-Flat Gespräch- und SMS-Allnet-Flat + 100 Min. ins Ausland Gespräch- und SMS-Allnet-Flat + 1000 Min. ins Ausland
Datenvolumen 4 GB 6 GB 10 GB 30 GB
Bandbreite
in MBit/s
LTE max. (300 / 50)
Hotspot-Flat Für 4,95 mtl. hinzubuchbar Inklusive
EU-Roaming inklusive Per Option:
All Inclusive 12: 5,00 mtl.
ja 250 Min. und 1000 SMS in der EU und 16 mal Travel&Surf WeekPass enthalten
Hardware-Zuschlag Entfällt. Alle 12 Monate erhalten Kunden ein neues Smartphone.
Stand: 19. Februar 2016. Preise in Euro.

Complete Premium: Peinliche Roaming-Inklusivleistungen

Auch am dritten Premium-Tarif ändert die Telekom nichts. Das Angebot nennt sich Complete Premium und kostet 149,95 Euro im Monat. Dabei hat der Netzbetreiber schon im September vergangenen Jahres das monatliche Highspeed-Datenvolumen von 20 auf 30 GB erhöht. Zudem bekommen die Kunden eine Allnet-Sprach- und SMS-Flat plus jeden Monat 1000 Gesprächsminuten ins Ausland. Auch die Hotspot-Flatrate ist inklusive.

Nicht mehr zeitgemäß sind - insbesondere angesichts des hohen Monatspreises - die Inklusivleistungen für International Roaming. Anstelle der All-inclusive-Option, die ab 19. April in allen anderen MagentaMobil-Verträgen ohne Aufpreis enthalten ist, werden ausgerechnet die Nutzer des Tarifs mit den höchsten monatlichen Grundkosten mit 250 Minuten und 1000 SMS pro Monat abgespeist.

Für den mobilen Internet-Zugang im Ausland sind lediglich 16 Wochenpässe mit jeweils 50 MB Datenvolumen enthalten. Wer die Dreifach-Flatrate im Ausland nutzen möchte, muss die All-inclusive-Option für 5 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr hinzubuchen. Erst dann gelten die Telefon- und SMS-Flatrate sowie die 30 GB Datenvolumen auch in der gesamten Ländergruppe 1.

Weitere Informationen zu den neuen Telekom-Tarifen

Teilen (36)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk