Alles neu

Magenta Mobil: Telekom bringt zur IFA komplett neues Tarif-Portfolio

Die Deutsche Telekom stellt auf der IFA ein komplett neues Smartphone-Tarifportfolio zu Monatspreisen ab 29,95 Euro vor. Wir berichten darüber, was die Magenta Mobil genannten Tarife neben einer Allnet-Sprach- und SMS-Flat zu bieten haben.
AAA
Teilen (144)

Telekom bringt zur IFA neue Smartphone-TarifeTelekom bringt zur IFA neue Smartphone-Tarife Die Deutsche Telekom wird auf der IFA in Berlin ein komplett neues Smartphone-Tarifportfolio vorstellen. Das wurde vorab aus unternehmensnahen Kreisen bekannt. Die neuen Tarife nennen sich Magenta Mobil und lösen die bisherigen Complete-Comfort-Pakete sowie den Complete-Premium-Vertrag ab. Die bisherigen Preismodelle werden für Neukunden mit Start der neuen Pakete nicht mehr angeboten.

Die neuen Tarife sind zu monatlichen Grundgebühren ab 29,95 Euro erhältlich und beinhalten stets eine Dreifach-Flatrate für Telefonate und den SMS-Versand in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze und eine Flatrate für den mobilen Internet-Zugang über EDGE, DC-HSPA und LTE. Die Internet-Telefonie-Nutzung ist nun in allen Tarifen gestattet.

Magenta Mobil S: Dreifach-Flat mit 500 MB und LTE für 29,95 Euro

Der kleinste Tarif nennt sich Magenta Mobil S und kostet in der SIM-only-Variante 29,95 Euro pro Monat. Die Daten-Flatrate bietet hier monatlich 500 MB ungedrosseltes Übertragungsvolumen und bietet bis zu 16 MBit/s im Downstream und 2 MBit/s im Upstream.

Für die Handy-Subvention unterscheidet die Telekom in den neuen Tarifen zwischen einem Einsteiger- und Mittelklasse-Gerät und einem Top-Smartphone. Für Kunden, die die erste Geräte-Kategorie wählen, liegt der monatliche Basispreis bei 39,95 Euro. Mit Top-Smartphone steigt die Grundgebühr auf 49,95 Euro im Monat.

Magenta Mobil M: Für 39,95 Euro sind 1,5 GB Surfvolumen inklusive

Der zweite neue Tarif nennt sich Magenta Mobil M und kostet ohne Handy monatlich 39,95 Euro. Mit Smartphone bzw. Top-Smartphone steigt die Grundgebühr auf 49,95 bzw. 59,95 Euro im Monat. Hier erhalten die Kunden jeden Monat 1,5 GB ungedrosseltes Datenübertragungsvolumen. Zudem stehen bis zu 50 MBit/s im Downstream und 5 MBit/s im Upstream zur Verfügung.

Magenta Mobil L schlägt mit monatlich 49,95 Euro zu Buche (mit Smartphone 59,95 Euro, mit Top-Smartphone 69,95 Euro). In diesem Tarif sind jeden Monat 3 GB Highspeed-Datenvolumen enthalten. Dabei haben die Kunden bis zu 100 MBit/s bei Downloads und 10 MBit/s bei Uploads zur Verfügung.

Magenta Mobil L Plus: 5 GB mit bis zu 150 MBit/s für 79,95 Euro

Der neue Premium-Tarif der Deutschen Telekom hat die Bezeichnung Magenta Mobil L Plus und kostet ohne Handy 79,95 Euro monatliche Grundgebühr. Zu diesem Tarif werden nur Top-Smartphones angeboten. Kunden, die zum Vertrag ein Gerät wählen, zahlen 99,95 Euro monatliche Grundgebühr.

Für Kunden, die Magenta Mobil L Plus buchen, bietet die Telekom LTE Cat. 4 an. Das heißt, Downloads sind mit bis zu 150 MBit/s möglich, im Upstream stehen bis zu 10 MBit/s zur Verfügung. Angesichts dieser hohen Bandbreiten ist das monatliche Highspeed-Inklusivvolumen von 5 GB eher klein, zumal künftig mit LTE Cat. 6 sogar bis zu 300 MBit/s im Downstream möglich sein werden.

Kostenlose Hotspot-Flat nur noch im größten Tarif

Als einziger Tarif bietet Magenta Mobil L Plus auch eine inkludierte Flatrate für die Nutzung der WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom. In den anderen Preismodellen zahlen die Kunden hierfür bei Bedarf monatlich 4,95 Euro extra. Ebenfalls nur im Magenta Mobil L Plus sind neben der innerdeutschen Allnet-Flat auch monatlich je 100 Gesprächsminuten und SMS ins Ausland inklusive.

An der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten ändert sich auch nach Einführung der neuen Tarifstruktur nichts. Zudem fallen bei Vertragsabschluss Anschlussgebühren in Höhe von 29,95 Euro an.

In einer weiteren Meldung finden Sie inzwischen auch Details zu Optionen wie Festnetznummer, MultiSIM und Speed On.

Teilen (144)

Weitere Meldungen zu Mobilfunk-Angeboten der Deutschen Telekom