4G

Offiziell: Telekom startet mit LTE auf dem Smartphone

Telekom-Kunden nutzen immer das bestmögliche Netz
Von der IFA berichtet
AAA

Wie erwartet hat die Deutsche Telekom anlässlich ihrer Pressekonferenz auf der IFA in Berlin die Vermarktung von LTE-Smartphones inklusive einer dazu passenden Option eingeläutet. Als erstes Handy, das den neuen Mobilfunk-Standard unterstützt, bietet das Bonner Telekommunikationsunternehmen das HTC One XL an. Im Oktober folgt das Samsung Galaxy S3 LTE. Preise für die Smartphones in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag über 24 Monate nannte die Telekom noch nicht.

Offiziell: Telekom startet mit LTE auf dem SmartphoneOffiziell: Telekom startet mit LTE auf dem Smartphone Die Telekom betonte, dass sie als derzeit einziger deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber die LTE-Nutzung automatisch für alle Kunden mit einem festen Vertragsverhältnis anbietet. Somit nutzen die Kunden immer automatisch die jeweils beste verfügbare Netztechnologie. Steht LTE einmal nicht zur Verfügung, so bucht sich das Smartphone ins UMTS-Netz ein. Beim Verlassen der UMTS-Versorgung wird ebenfalls automatisch das GSM-Netz gewählt.

Complete-Mobil-Tarife im Schwerpunkt der Vermarktung

Bei der LTE-Vermarktung für Smartphone-Nutzer stehen die Complete-Mobil-Tarife im Mittelpunkt. Mit diesen können die Kunden automatisch mit bis zu 21,6 MBit/s über HSPA+ und LTE im Internet surfen. Eine zusätzliche Option ist nicht erforderlich.

Wie berichtet bietet die Deutsche Telekom ab kommenden Dienstag, 4. September, dennoch eine Speed Option LTE an. Mit dieser können die Nutzer mit bis zu 100 MBit/s in den städtischen LTE-Netzen im 1800-MHz-Bereich surfen. In den ländlichen 800-MHz-Netzen stehen bis zu 50 MBit/s im Downstream zur Verfügung und über UMTS beträgt der maximale Downstream via DC-HSPA+ 42,2 MBit/s.

Speed Option LTE mit drei Monaten Mindestlaufzeit

Die Speed Option LTE kostet monatlich 9,95 Euro. Neben der höheren Datenübertragungsrate bekommen die Kunden bei Buchung des Features auch eine Verdoppelung ihres im jeweiligen Tarifs enthaltenen Highspeed-Datenvolumens. Die Speed Option LTE hat eine dreimonatige Mindestlaufzeit - unabhängig von der Laufzeit des Hauptvertrags.

Die Telekom erklärte auf ihrer IFA-Pressekonferenz weiter, sie investiere weiter massiv in den Ausbau ihres Mobilfunknetzes. Bis zum Jahresende will das Unternehmen 100 Städte mit LTE versorgen. Mehr als 10 Millionen Menschen in ländlichen Regionen hätten die Möglichkeit, LTE 800 zu nutzen. Insgesamt erreiche das aus LTE und UMTS bestehende mobile Breitbandnetz bereits etwa 87 Prozent der deutschen Bevölkerung.

Weitere Meldungen zu Mobilfunk-Angeboten der Deutschen Telekom