Mobiles Internet

Telekom ersteigert LTE-Lizenzen in den Niederlanden

Lizenz-Paket für fast eine Milliarde Euro
Von mit Material von dpa
AAA

Die Deutsche Telekom hat in den Niederlanden Lizenzen für das schnelle mobile Internet für fast eine Milliarde Euro ersteigert. Insgesamt habe das Unternehmen für ein Paket von 15 LTE-Lizenzen den Zuschlag erhalten, teilte die niederländische Tochterfirma des Bonner Telekomkonzerns in Den Haag mit. Nach Angaben der niederländischen Regulierungsbehörde AT zahlten die Bonner für die Frequenzen eine Summe von rund 910 Millionen Euro.

Der Marktführer KPN und Vodafone kamen mit Geboten von jeweils 1,3 Milliarden Euro zu Zuge. Aus der Auktion wurde insgesamt eine Summe von 3,8 Milliarden Euro erlöst. Im Jahr 2010 waren LTE-Lizenzen in Deutschland zum Preis von 4,4 Milliarden Euro versteigert worden.

Die Deutsche Telekom hat in den Niederlanden ein LTE-Lizenzpaket ersteigert.Die Deutsche Telekom hat in den Niederlanden ein LTE-Lizenzpaket für fast eine Milliarde Euro ersteigert. Thomas Berlemann von T-Mobile Netherlands zeigte sich mit dem Ergebnis der Auktion zufrieden. Das Unternehmen habe eine ideale Kombination von Frequenzen ersteigert, die die führende Position von T-Mobile beim schnellen Internet festigen werde. T-Mobile hat in den Niederlanden fast fünf Millionen Kunden (30. September). Im vergangenen Jahr lag de Umsatz bei 1,7 Milliarden Euro.

Der Mobilfunkstandard LTE soll die Versorgung mit mobilem Internet für die kommenden Jahre verbessern. Derzeit steigt durch neue mobile Anwendungen der Bedarf an Datenkapazität in den Mobilfunknetzen rasant. Insbesondere der Up- und Download von Videos und die Nutzung von Musik-Streaming-Diensten lassen den Datentraffic in die Höhe schnellen. Damit die Netze mit den Fähigkeiten der neuen Smartphones und den Erwartungen der Kunden Schritt halten können, müssen die Anbieter ihre Mobilfunknetze entsprechend ausbauen.

Für Deutschland hat die Telekom den massiven Ausbau von LTE kürzlich noch einmal bestätigt. Gleichzeitig will der Bonner Konzern auch verstärkt in sein Glasfasernetz investieren. Hier will die Telekom mit den Kabelkonzernen konkurrieren können, die in ihren Netzen bereits deutlich höhere Geschwindigkeiten anbieten können als die Telekom mit ihrem VDSL-Netz.

Mehr zum Thema LTE