4G

Telekom rudert zurück: LTE wieder für (fast) alle Vertragskunden

Zum 8. April schaltet die Deutsche Telekom das LTE-Netz für zahlreiche weitere Nutzer frei. Auch Bestandskunden profitieren von der Verbesserung. Wir berichten darüber, in welchen Tarifen LTE in Zukunft genutzt werden kann und welche Kunden weiter außen vor bleiben.
AAA
Teilen (53)

Telekom schaltet LTE für weitere Kunden freiTelekom schaltet LTE für weitere Kunden frei Im Mai vergangenen Jahres hat die Deutsche Telekom ihre Complete-Comfort-Tarife eingeführt. Damit hat der Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern die zuvor bestehende LTE-Freischaltung für alle Vertragskunden eingeschränkt. Wer einen Einsteigertarif gebucht hatte, musste mit dem mobilen Internet-Zugang über EDGE und HSPA vorlieb nehmen.

In der Folge passten auch Discounter, deren Kunden im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom telefonieren, ihre Konditionen an. So ist es beispielsweise in den aktuellen Allnet-Flat-Tarifen von congstar nicht mehr möglich, den mobilen Internet-Zugang über LTE zu nutzen.

Nachdem o2 bereits vor einigen Tagen bekanntgegeben hat, ab 8. April einer deutlich größeren Zahl von Kunden als bisher den LTE-Zugang zu ermöglichen, reagiert nun auch die Deutsche Telekom. Ebenfalls ab 8. April schaltet das Bonner Telekommunikationsunternehmen fast alle Vertragskunden für LTE frei. Im Gegensatz zu o2 profitieren bei der Telekom auch Bestandskunden von dieser Verbesserung.

LTE für Complete Comfort S, Special Allnet und Family Card S

Konkret betrifft die LTE-Aktivierung die Tarife Complete Comfort S, Special Allnet und Family Card S. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Nutzer den jeweiligen Vertrag mit oder ohne Handy gebucht haben. Abseits des reinen Telefonie-Tarifs Call 50 fehlt in der Liste der für LTE freigegebenen Verträge demnach nur noch das Einsteiger-Preismodell Complete Comfort XS.

An den in den jeweiligen Tarifen vorgesehenen maximalen Datenübertragungsraten und an den Highspeed-Inklusivvolumina ändert sich durch die Freigabe des LTE-Netzes nichts. Im Tarif Complete Comfort S erhalten die Nutzer monatlich 500 MB ungedrosseltes Datenvolumen. Bis zu 16 MBit/s stehen im Downstream zur Verfügung. Kunden, die sich für den Tarif Special Allnet entscheiden, bekommen nur 200 MB monatliches Volumen ohne Datendrossel. Dabei ist die Performance auf 8 MBit/s im Downstream begrenzt.

Mit der LTE-Freischaltung für nahezu alle Vertragskunden entlastet die Deutsche Telekom ihr UMTS-Netz in Ballungsgebieten, da Kunden mit einem geeigneten Endgerät automatisch im 4G-Netz surfen. Die Kunden haben darüber hinaus die Möglichkeit, einen breitbandigen mobilen Internet-Zugang in ländlichen Regionen zu nutzen, in denen der Netzbetreiber zwar LTE, nicht aber UMTS ausgebaut hat.

Teilen (53)

Weitere Artikel zu LTE