Mehr Speed

Deutsche Telekom: Ab Sommer bis zu 300 MBit/s über LTE

Die Deutsche Telekom hat auf der CeBIT in Hannover an­ge­kündigt, ab Sommer Ge­schwindig­keiten von bis zu 300 MBit/s über LTE an­zu­bieten. Wir be­richten darüber, wann es wo mit dem Band­breiten­schub losgeht und wie es be­züglich End­geräten für die erhöhte Performance aussieht.
AAA
Teilen (49)

Dirk Backofen präsentiert während der CeBIT unserem teltarif.de-Redakteur die Pläne der TelekomDirk Backofen präsentiert während der CeBIT unserem teltarif.de-Redakteur die Pläne der Telekom Wie berichtet führt die Deutsche Telekom Tests mit LTE Advanced durch. Dabei wurden bis zu 580 MBit/s im Down­stream er­reicht. Ganz so schnell wird das kom­mer­zi­elle Mobil­funknetz zu­nächst noch nicht. Wie der Bonner Tele­kom­munikations­anbieter heute auf der CeBIT in Hannover bekannt­gab, werden ab dem dritten Quartal 2014 Geschwindig­keiten von bis zu 300 MBit/s erreicht.

Telekom will Kunden deutschlandweit auf 1 800 MHz versorgen

Dirk Backofen, Leiter Marketing Geschäfts­kunden der Telekom Deutschland GmbH, erläuterte, diese Ge­schwindig­keit im LTE-Netz solle in den Städten realisiert werden, in denen schon jetzt bis zu 150 MBit/s im Downstream zur Verfügung stehen. Das heißt, der Band­breiten­schub wird in den Regionen realisiert, die von der Deutschen Telekom im Bereich von 1 800 MHz versorgt werden.

Auf 1 800 MHz hatte der Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern zunächst Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s realisiert. Im vergangenen Jahr wurde das Angebot auf bis zu 150 MBit/s erweitert. Nun soll die Geschwindigkeit auf 300 MBit/s verdoppelt werden.

In ländlichen Regionen arbeitet das LTE-Netz der Deutschen Telekom im Frequenz­bereich um 800 MHz. Hier sind Übertragungs­raten von bis zu 70 MBit/s im Down­stream möglich. Aller­dings schafft das Unternehmen bei der Auf­rüstung bestehender Basis­stationen bereits die Voraus­setzungen, um möglichst einfach später auch auf 1 800 MHz funken zu können. Entsprechende Funk­antennen werden bereits installiert, obwohl die Transceiver zunächst nicht auf 1 800 MHz betrieben werden.

Auch Endgeräte für LTE Cat. 6 ab Sommer verfügbar

Wie die Telekom weiter auf der CeBIT erklärte, wird es rechtzeitig zur Netz­erweiterung in ersten Städten im kommenden Sommer auch schon Endgeräte zu kaufen geben, die mobile Internet-Verbindungen mit bis zu 300 MBit/s unterstützen. Dabei soll es sich um Speedboxen handeln, während von Surfsticks zumindest im Rahmen des Presse­gesprächs in Hannover noch nicht die Rede war.

Huawei hatte auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona bereits einen Mobile Hotspot gezeigt, der dank LTE Cat. 6 Datenübertragungen mit bis zu 300 MBit/s ermöglicht. Denkbar wäre, dass die Deutsche Telekom dieses Gerät, das die Bezeichnung E5786 trägt, unter einem eigenen Namen ihren Kunden offerieren wird.

Teilen (49)

Mehr zum Thema Telekom Deutschland