Freigeschaltet

iPhone 4S bei der Telekom ab sofort ohne SIM-Lock

Für Bestandskunden bleibt es bei der zweijährigen Netzsperre
AAA
Teilen

iPhone bei der Telekom ohne SIM-LockiPhone bei der Telekom ohne SIM-Lock Die Deutsche Telekom war 2007 der erste Vermarktungspartner von Apple für das iPhone in Deutschland. Bislang verkaufte das Bonner Telekommunikationsunternehmen das Multimedia-Smartphone ausschließlich in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag über 24 Monate sowie mit SIM- bzw. Netlock. Ab heute wird diese Regelung geändert.

Wie die Pressestelle der Deutschen Telekom auf Anfrage von teltarif.de bestätigte, ist das iPhone 4S ab sofort für Neukunden ohne Netzsperre erhältlich. Auch das iPhone 4, das als günstigere Alternative zum aktuellen Modell des Smartphones mit iOS-Betriebssystem weiter angeboten wird, ist für Neukunden ab sofort ohne SIM- oder Netlock zu bekommen.

Bestandskunden haben keine Vorteile durch die Neuregelung bei der Deutschen Telekom. Wer sein iPhone bei der Telekom vor dem heutigen Tag erworben hat, kann das Gerät erst nach Ablauf der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit vom Netlock befreien, so dass es mit beliebigen SIM-Karten eingesetzt werden kann. Hier muss das Entsperren über die Kundenbetreuung der Telekom beantragt werden.

Verkaufspreise bleiben unverändert

Die Verkaufspreise für das iPhone 4S und das iPhone 4 ändern sich durch den Verkauf ohne SIM- oder Netlock nicht, wie die Pressestelle weiter erklärte. Zudem will die Telekom das iPhone auch ohne Vertrag verkaufen. Dabei gelten nach Angaben der Pressestelle die gleichen Preise wie bei Apple. Demnach würde das iPhone 4S mit 16 GB Speicherplatz 629 Euro kosten. Die Geräteversion mit 32 GB läge bei 739 Euro und das Modell mit 64 GB würde mit 849 Euro zu Buche schlagen.

Bei den Mitbewerbern der Deutschen Telekom ist das Apple iPhone schon seit geraumer Zeit ohne SIM-Lock erhältlich. o2 bietet das Kulthandy bereits seit 2010 zu diesen Konditionen an. Vodafone verkaufte das iPhone 4 zunächst mit SIM-Lock, gab diese Sperre aber zur Markteinführung des iPhone 4S im Herbst vergangenen Jahres auf.

Warum die Telekom das iPhone nun ohne Netlock und auch vertragsfrei anbietet, ist nicht bekannt. Einerseits ist eine Reaktion auf die Praxis der Mitbewerber längst überfällig. Andererseits ist es auch denkbar, dass das Unternehmen seine Lager räumen möchte, bevor die nächste iPhone-Generation auf den Markt kommt. Mit einem Nachfolger für das iPhone 4S wird für den Herbst gerechnet.

Weitere News zum Apple iPhone

Teilen