Festnetznummer

Telekom: Bundesweite Homezone bei Multi-SIM und LTE mit Problemen

Wir haben getestet, unter welchen Umständen mobile Festnetznummern der Deutschen Telekom nicht zuverlässig erreichbar sind. Zudem haben wir getestet, wie sich das Problem zumindest provisorisch lösen lässt.
AAA
Teilen

Telekom: Bundesweite Homezone bei Multi-SIM und LTE mit ProblemenTelekom: Bundesweite Homezone bei Multi-SIM und LTE mit Problemen Ich nutze über meinen Smartphone-Vertrag bei der Deutschen Telekom bereits seit vielen Jahren auch eine mobile Festnetznummer. Diese ist in den aktuellen Tarifen bundesweit ohne Weiterleitungsgebühren erreichbar, so dass ich auf diesem Weg Anrufern, die noch keine Allnet-Flat verwenden, eine bundesweite Homezone anbieten kann.

Datenblätter

Vor einigen Tagen fragte mich ein Anrufer, warum sich auf der Festnetznummer nur noch die Mailbox meldet. Ich überprüfte den Sachverhalt und stellte fest, dass die mobile Festnetznummer in der Tat nicht mehr zuverlässig erreichbar war. Entweder war der Rufaufbau extrem lange oder man landete in der Tat auf dem Anrufbeantworter.

Hotline: "Ihr iPad weist die Anrufe ab"

Ich meldete die Störung bei der Telekom-Kundenbetreuung, die sich nach zwei Tagen zurückmeldete: "Ihr iPad weist die Anrufe ab." In der Tat bin ich MultiSIM-Kunde. Sprich: Ich habe drei SIM-Karten für meinen Anschluss zur Verfügung. Eine Karte befindet sich im iPhone 6S Plus, die zweite Betreiberkarte wird im iPad mini 2 genutzt und die dritte Karte verwende ich im Huawei E5732, einem mobilen Hotspot.

Nun überprüfte ich die Information der Telekom-Hotline. Ich versetzte das iPad mini 2 in den Flugzeugmodus. Nun war die mobile Festnetznummer auf dem iPhone 6S Plus wieder erreichbar und die Rufaufbauzeiten waren deutlich kürzer als bei den zuvor durchgeführten Tests.

LTE-Netz sorgt für Probleme

Allerdings ist das Problem noch nie aufgetreten. Könnte die an meinem Wohnort seit einigen Monaten bestehende LTE-Abdeckung die Ursache für den Fehler sein? Ich schaltete die Mobilfunk-Schnittstelle des iPad wieder ein, beschränkte den Netzzugang am iPhone aber auf GSM. In der Tat war die Festnetznummer auch unter dieser Konstellation problemlos erreichbar.

Warum das Erreichbarkeitsproblem auf der Telekom-Festnetznummer auftritt, sobald das Smartphone im LTE-Netz eingebucht ist und eine der MultiSIM-Karten im Tablet ebenfalls LTE-Netzkontakt hat, ist unklar. Möglicherweise hängt der Fehler damit zusammen, dass das Smartphone für den Verbindungsaufbau automatisch ins GSM-Netz umgeschaltet wird (Circuit Switched Fallback), da es die Telefonie im 4G-Netz beim Bonner Telekommunikationsdienstleister noch nicht gibt.

Mobilfunknummer nicht betroffen

Interessanterweise betrifft das Erreichbarkeitsproblem nur die Festnetznummer, nicht aber die Mobilfunknummer auf der SIM-Karte. Wer auf seiner mobilen Telekom-Festnetznummer zuverlässig erreichbar sein möchte, sollte daher sicherheitshalber eventuelle MultiSIM-Karten nur dann betreiben, wenn sie wirklich benötigt werden. Spätestens mit Einführung von Voice over LTE bei der Telekom sollte der Fehler nicht mehr auftreten.

Teilen

Mehr zum Thema Festnetznummer