Sport

Liga total! bietet personalisierte Fußballkonferenz

Nutzer können relevante Begegnungen über Menü auswählen
AAA

Die Telekom will die Liga-total!-Bundesligakonferenz persönlicher machen. Das gab das Unternehmen heute auf der IFA Preview in Hamburg bekannt. Alle Liga-total!-Abonnenten haben mit Beginn der neuen Saison die Wahl, die gewohnte Konferenz zu schauen oder aber eine, die auf die Wünsche des Kunden abgestimmt sind. Über ein Menü können die Zuschauer aus allen Spielen die Begegnungen wählen, die sie interessieren.

Der Ergebnis-Alarm informiert den Zuschauer über eine Bild-in-Bild-Funktion über alle interessanten Spielszenen. Diese Szenen können dann auf Wunsch in Vollbild geschaut werden und der Nutzer kann entscheiden, ob er bei dem aktivierten Spiel verbleibt oder er zu seinem persönlichen Hauptspiel zurück wechselt. Die Umschaltung kann auf Wunsch auch automatisch erfolgen.

Die persönliche Konferenz kostet den Kunden nichts extra und ist im Liga-Total!-Paket enthalten. Dieses kostet 14,95 Euro zusätzlich zum Entertain-Anschluss der Telekom, der IPTV, DSL und Telefon beinhaltet und ab 44,95 Euro monatlich zu haben ist. Liga total! hat eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten.

Mit dem neuen Dienst hat die Telekom gegenüber ihrem Fußball-Bundesliga-Mitbewerber Sky einen durchaus interessanten Vorteil. Aufgrund der IPTV-Technologie hat die Telekom die Möglichkeit, derartige interaktive Anwendungen zu bieten. Sky ist als reiner Broadcaster per Kabel und Satellit nicht in der Lage, derartige individuelle Dienste anzubieten.

3D auch bei der Telekom

Liga TotalPersonalisierte Bundesligakonferenz 3D ist eines der Trendthemen auf der IFA. Auch bei der Telekom kommt der Besucher nicht an diesem Thema vorbei. Die Box unterstützt die neue Technologie bereits und zur IFA sollen erste 3D-Filme über Entertain abrufbar sein. Der Dienst steht allen Kunden zur Verfügung, die Entertain gebucht haben - Voraussetzung ist ein 3D-Fernseher. Auch die Bundesliga ist in 3D geplant. Man befinde sich mit der DFL in entsprechenden Verhandlungen.

Weitere Meldungen von der IFA Preview

Weitere Artikel zum Fußball-Bundesliga-Angebot "Liga total"